Silvia von Schnittchen als Pudel

Bei der AnNÄHerung in Bielefeld in diesem Jahr machte ich natürlich auch den obligatorischen Stoffeinkauf in Verl bei Marc Aurel. Diesmal gabs besonders viele schöne Strickstoffe. Weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass schöne und günstige Strickstoffe selten sind, gibt es bei mir die Regel „Kaufen!“ wenn ich welche sehe. Obwohl, so langsam habe ich den Einruck, gibt es immer mehr schöne Strickstoffe oder irre ich mich?

Zwei tolle Strickstoffe konnte ich für mich kaufen mit dem festen Vorsatz, sie direkt zu vernähen. Ein roter Wollstrick und ein schwarzer Fellstoff mit weissen Streifen.

Da ich beide dem selben Schnitt „opferte“ zeige ich sie heute zusammen.

Siliva von Schnittchen ist in diesem Jahr einer meiner liebsten Jackenschnitte neben McCalls 6996. Silvia ist „wuchtiger“ durch den Kragen und den Beleg, sie wirkt eher wie eine richtige Drüberziehjacke. Wie dick und wuchtig sie wirkt und auch wirklich ist, hängt jedoch vom Stoff ab. Ich nähe sie ohne Futter, ansonsten ohne Änderung.

Hier aus dem roten Wollstoff mit Taschen aus schwarzen Futter.

Beim Pudelstoff – danke Bele für den Namen – habe ich die Taschen weggelassen, weil ich etwas Sorge hatte, dass es zu sehr beulen. Diese Jacke ist dicker als die rote, dafür ist die rote wärmer und ich habe sie um ca 6 cm gekürzt.

Der Silvia Schnitt ist wirklich einfach zu nähen, die Beschreibung ist gut. Die Schultern sind überschnitten, so ist keine Anpassung nötig und trotzdem hängt sie nicht sackartig, das gefällt mir. Beide Jacken habe – noch- keine Knöpfe. Meine Cardis haben meist keinen Verschluss. Sollte er mir fehlen, würde ich auch diesen beiden einen Druckknopf spendieren.

Beide haben die perfekte Länge für Röcke und Hosen.

So jetzt habe ich aber wirklich genug Silvias, mittlerweile vier an der Zahl. Alle aus unterschiedlichen Stoffen und fast alle mit unterschiedlichen Längen. Ein sehr empfehlenswerter und wandelbarer Schnitt.

Von  beiden Stoffen hatte ich noch 1m Rest. Der rote rest wurde ein Rock, der Pudel eine Decke.

Noch mehr winterwarme Sachen gibt es wie jeden Mittwoch beim MeMadeMittwoch, den Dodo in einem wunderschönen Rock moderiert, mit passendem Jäckchen und ihrem wunderschönen Schmuck, um den ich sie immer sehr beneide.

17 Gedanken zu „Silvia von Schnittchen als Pudel“

  1. Wie schön, die Jacken hier fertig zu sehen! So tatkräftig sollte ich Stoffneuerwerbungen auch mal vernähen… Interessant, wie sich die Silhouette bei den unterschiedlichen Jackenlängen verändert. Dabei finde ich den Pudel perfekt für die schmalen, kurzen Röcke von dir.
    LG, Bele

    1. Da musste ich gleich nochmal genau auf die Saumlägen schauen – und habe verstanden, warum die Pudeljacke so anders wirkt. Sehr schöne Jacken hast Du schnell gefertigt, bravo, Karin 🙂
      Herzliche Grüße Tily

  2. Kuschlige Jacken kann frau ja nicht genug haben.
    Die kürzere Länge vom Pudel finde ich persönlich besser.
    Meinen Wollstoff habe ich leider in der Waschmaschine versaut, ich Dussel.

    LG Luzie

    1. Oh nein, die waren so schön. Ich habe aber auch zum ersten Mal die Stoffe nicht gewaschen, weil ich nicht wusste wie. Man kann einen Pudel ja schlecht in die Waschmaschine stecken 🙂
      Schätze das läuft dann auf Handwäsche raus. Danke für den Tipp.
      LG karin

  3. Ich habe mir gerade alle vier „Silvias“ angesehen und kann gar nicht sagen, welche ich am schönsten finde. Jede ist anders und jede für sich ist sehr gelungen. Lediglich kommen mir die Taschen so hoch vor. Ist das so? Jedenfalls BRAUCHE ich jetzt auch eine!

    Herzliche Grüße Irene

  4. Die Pudeljacke ist eindeutig mein Favorit; ein toller Stoff !; erstaunlich, wie sich der Look der Jacke durch kürzen ändert, das merke ich mir.
    Die rote Jacke ist natürlich auch sehr hübsch, aber so im Vergleich…
    LG von Susanne

  5. Ich mag es auch sehr gerne einen Schnitt mehr als einmal zu vernähen. Wenn man zufrieden ist dann sollte man das nutzen, nicht Wahr ?
    Du hast tolle Jacken bekommen. Ich finde die Länge auch optimal und wenn Du zu der Roten auch ein Rock willst, dann hast Du eine schöne Kombi :).
    LG
    Ewa

  6. Deine Jacken sind alle sehr schön geworden. Die Pudeljacke gefällt mir auch am besten und da ich auch so einen Pudel zu Hause habe muss ich mir den Schnitt gleich mal anschauen, den die Überschnittenen Ärmel wirken nicht so wuchtig.
    Liebe Grüsse
    Angy

  7. So ein kuscheliger Pudel ist toll… mir gefällt kürzer auch besser, obwohl es im Winter so am Popo länger ja auch ganz nett ist… 😉
    Auf jeden Fall warst du schon wahnsinnig produktiv!
    LG C.

  8. Die perfekten Jacken für das momentane Schmuddelwetter! Deine Pudeljacke hätte ich auch gerne im Schrank hängen, sieht schön warm und kuschelig aus. Trotzdem aber nicht formlos, der Schnitt ist echt perfekt dafür.

    Liebe Grüße
    Julia

  9. Beide Strickjacken sind genau das richtige für das usselige Wetter im Moment! Mir gefällt die schwarz-weiße Jacke ein bisschen besser, aber ich bin halt auf einem schwarzen Trip gerade. Aber beide sind schön und die weinrote passt genau zum Shirt!

Kommentar verfassen