Silvesterkleid Odette

Zum zweiten Memademittwoch zeige ich euch mein Silvesterkleid, dass ich auch im Alltag recht oft trage.

Silvester hatte ich plötzlich große Lust, mir noch ein Kleid für den Abend zu nähen. Obwohl wir nur zu dritt und sehr gemütlich zuhause gefeiert haben. Aber um sich ein neues Kleid zu nähen, gilt jeder Anlass, oder? Ausserdem ist das absoluter Nähluxus, sich morgens zu überlegen, was man abends anziehen möchte und sich diesen Wunsch mal eben zuzuschneidern, fabelhaft!
Der Schnitt von meinem Weihnachtskleid Odette von bluegingerdoll fand ich – und finde ich immer noch – ganz wunderbar, außerdem hatte ich noch den Ostereierstoff hier liegen.
So entstand fix dieses Kleid, dass ich seitdem immer wieder gerne anziehen.

IMG_1522Den Innenbeleg für den Ausschnitt hab ich weggelassen. Bei dem Weihnachtskleid geht das. Bei diesem Kleid klappt der Ausschnitt manchmal auf. Mal sehen vielleicht setze ich innen doch noch einen Beleg ein.

IMG_1530
Das andersfarbige Taillenband war eine Idee von Nastusha, Danke dafür. Im Stoff kombinieren bin ich nicht so gut. Ich denk ganz oft nicht an diese Möglichkeit, da ist also noch Luft nach oben.

IMG_1516Der Romanit hat bestimmt einen hohen Polyanteil. Ich finde ihn auf der Haut trotzdem recht angenehm. Unglaublich wie unterschiedlich doch Tragegefühl und Qualität eines Stoffes sein können. Und das hängt nicht immer von Preis oder Stoffzusammensetzung ab. Wie hautsympathisch und haltbar ein Stoff ist, zeigt sich bei mir oft erst in der Praxis beim Tragen und Waschen. Welche Erfahrung habt ihr da?

Und jetzt mus ich endlich auf die Suche nach einer roten Kette gehen, die zu meinen ganzen grauen Kleidern passt.

Aber vorher gehts zu Dodo beim heutigen MeMadeMittwoch.

Der Übersichtlichkeit halber werde ich versuchen wieder zum Ende des Beitrags Schnitt und Stoff anzugeben, dann muss die schnelle Leserin – zu denen ich ja auch oft gehöre – nicht lange suchen. Übersichtlichkeit ist für mich oft auch ein Argument, warum ich einem Blog gerne lese oder nicht.
Schnitt: Odette von bluegingerdoll
Stoff: Romanit von Markt in Nippes

22 Gedanken zu „Silvesterkleid Odette“

  1. Es ist einfach unglaublich was es alles für Schnittmuster gibt. Ich komme da nicht mehr hinterher. Das Kleid gefällt mir gut. Ich mag den Ostereierstoff.
    Ein spontanes Silvesterkleid ist bei mir auch entstanden. Und das ist echt wunderbar. Also, das wir uns spontan was nähen können
    lg monika

  2. Uii, toll! Das Stoffmuster gefällt mir unglaublich doll und du hast ein wunderschönes Kleid daraus genäht! Klasse. Liebe Grüße, Chrissy

  3. Auch diese Odette finde ich sehr schön. Die Idee mit dem einfarbigen Taillenband ist sehr gut: beruhigt und unterstreicht das schöne Stoffmuster gleichermaßen.

    LG Luzie

    P.S. Noch 2 mal schlafen!

  4. Wunderschön. Die Idee das Taillenband schwarz zu machen war sehr gut, ich glaube die Ostereier hätten sich nur schwer in irgendeinen Musterverlauf pressen lassen. Ich trage ja auch sehr gern Romanit und das Tragefühl ist eigentlich immer in Ordnung, egal wie die Materialmischung ist aber ich finde beim Pilling sieht man oft die Qualitätsunterschiede sehr deutlich. Ein sehr schickes Winterkleid.
    Liebe Grüße
    Sylvia

  5. Wieder so eine schöne Odette von dir 🙂 Der Stoff ist echt toll dazu! Und das andersfarbige Taillenbündchen war ne super Idee!! Sonst wäre das mit dem zusammenpassen des Muster bestimmt auch echt schwer geworden 🙂 Ich hoffe du bist gut reingerutscht mit deinem neuen Kleid! 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

  6. Hach, ein Klassekleid, und das schwarze Taillenband war eine richtig gute Idee. Ich wollte mir auch ein Silvesterkleid nähen, leider ist der Stoff auf dem Weg aus den USA hierher verschollen *heul*
    Das Odette-Schnittmuster muss ich mir gleich mal anschauen gehen, bin ja immer noch auf der Such nach dem ultimativen Kleiderschnitt.

  7. Sehr schön, wie die Größe der Kreise mit den Schnitt und Dir harmonieren! Das Taillenband macht den Clou aus, und mir gefällt die Ausschnittlösung sehr gut. Eine Kette mit einem roten Anhänger würde auch gut aussehen, vielleicht aus Glas oder Keramik?

  8. Oh, was für ein hübsches Silvesterkleid! Ich finde die Farbe, das Muster und der Schnitt passen wirklich hervorragend zueinander und zu dir! Auch toll, dass die Nähte im Rockteil trotz der zerschnittenen Eier kaum auffallen, super verarbeitet alles, wirklich! Und schön, dass mein Kommentar damals sich jetzt so schön auswirkt… 🙂 Sieht jedenfalls nach einem sehr gelungenen Start ins neue Jahr aus!
    Liebe Grüße, und dann kommen wohl wieder ein paar mehr Musiktipps! Die Tuesday Tunes sind ja ein bisschen eingeschlafen aus diversen Gründen, aber hast recht, könnte mal wieder was abgeben von meinem INput, den ich immer so kriege…

  9. Superschönes Muster – da wäre ich auch nicht dran vorbeigekommen…
    Ich freu mich immer wieder wie aus einer „Stoffentdeckung“ ein tolles Kleid werden kann, das sonst niemand genau so trägt…
    Lieben Gruß, Petra

  10. Schön geworden, ich finde auch die idee mit dem Taillenband total toll. Und bin beeindruck, dass du dir an Silvester eben mal noch ein Kleid nähst……..
    Herzliche Grüße
    Sabine

  11. Oh, was für ein schönes Silvesterkleid! Schnitt und Stoff gefallen mir sehr! Und die Idee mit dem schwarzen Taillenband war super. Sehr schön sind auch die roten Stiefel und Strumpfhosen dazu.
    Liebe Grüße
    Christiane

  12. Oh du hast auch ein Silvesterkleid genäht 🙂 Ich auch, davon muss ich nur noch so schöne Bilder machen wie du.
    Dein Kleid sieht so schick und gleichzeitig gemütlich aus. Ich hoffe du trägst es ganz viel.
    Viele Grüße
    Elke

  13. Das Kleid ist ja toll… Schlicht, und doch so ein gewisser „AHA“-Effekt. Ich muß mir den Schnitt mal näher anschauen, den WKSA habe ich ja zeitbeding nicht weiter verfolgt…

    Und ganz ehrlich: Die Stiefel sind der Knaller dazu! 🙂

    Liebe Grüße
    Katrin

  14. Dein Kleid ist superschick geworden! Der Schnitt steht dir richtig gut! Ich mag das dunkle Taillenband dazu 🙂 Und lustig, ich hab gestern auch angefangen unter dem Post Stoff und Schnitt zu vermerken weil ich das so schön übersichtlich finde 😉

    Liebe Grüße, Jessica

Kommentar verfassen