Tellerröcke

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch meine selbst genähten Tellerröcke.

Ich hätte echt nicht gedacht, dass die sooo schnell gehen. Die Anleitung habe ich aus dem Buch „Rock Festival“ von Mme Zsazsa. Den Stoff kennt ihr ja schon von hier.

Ich wünsche euch noch viel Spaß bei RUMS, den RUMS meiner Mutter findet ihr hier.

Viele Grüße

Sophia

Jeanstasche

Halihallo,

heute zeige ich euch, wie man aus seiner Lieblingsjeans, die einem nicht mehr passt oder ein Loch hat, noch eine schöne Tasche machen kann.

Einfach die Beine abschneiden, zusammen nähen und aus den Beinen die Träger machen.

Dann kann man noch die Tasche mit Perlen oder so verzieren.

Euch noch viel Spaß beim Creadienstag

LG Sophia 🙂

Blümchenkleid

Hallo,

als ich bei Meike vom Blümchenmonat Mai- Finale der Herzen gelesen habe, freute ich mich sehr. Seitdem ich nähe, gibt es nämlich in meinem Kleiderschrank nicht nur mehr Farbe, sondern auch mehr Blumen (hier, hier und hier). Also schnell schauen: Gibt es noch etwas mit Blumen, das ich noch nicht gezeigt habe? Und siehe da:

Der Schnitt ist Split von Schnittreif,  aus fließend leichter Viskose genäht. Ideal für diese warmen Temperaturen. Den Schnitt habe ich hier schonmal vorgestellt. Ich finde den Schnitt klasse, hadere je nach Stoff jedoch mit dem Ausschnitt.

Und da man die Blumen auf dem Kleid ja nicht wirklich gut erkennen kann, gibt es hier noch mal eine Großaufnahme und ein Bild mit Blumen im Hintergrund (immerhin).

Ich wünsche euch Sonne …und Blumen.

Liebe Grüße

Karin

Cocktailkleid

Hallo,

heute zeige ich euch mein erstes Cocktailkleid. Das erste selbst gemachte und eigentlich auch das erste in meinem Leben. Aber es wird nicht das letze sein. 🙂

Der Schnitt ist aus den tollen Buch „Nähen im japanischen Stil“  Schnitt 3, U-Boot Kleid. Hier habe ich das erste Exemplar davon vorgestellt. Leider kratze das tolle Leinen. Also musste ein neuer Stoff her, weil ich den Schnitt super finde.

In den bunten Stoff habe ich mich bei Alfatex sofort verliebt. Ich schätze es ist Viscose Crepe. Das Kleid sitzt super, den Ausschnitt finde ich klasse, jedoch habe ich es enger genäht, weniger A-Form, mehr gerade Form.

Das nächste liegst schon zugeschnitten hier und warten auf die Nähmaschine.

So, und jetzt schnell damit zu RUMS und zum Tanoshii-Treffen.

Und am Samstag  wird das Kleid zum  Essen und Cocktailtrinken ausgeführt. 🙂 🙂

Liebe Grüße

Karin

Strandtaschen mit Kam Snaps

Hallo,

hier kommen unsere neuen Strandtaschen, hier schon angekündigt.

Den Schnitt haben wir uns selber zusammengebastelt. Meine ist rot, passend zu meinen Flip-Flops habe ich festgestelt. Jetzt brauche ich nur noch ein rotes Kleid mit weissen Punkten.

Die Tasche von Sophia ist glänzend rot mit großen Blumen.

Zum ersten Mal haben wir unsere neu erstandenen Kam Snaps ausprobiert. Sophia hat sie direkt an die Tasche gemacht, ich habe noch eine Klappe genäht.

Da wir sie nicht direkt in die neue große Tasche knipsen wollten, haben wir schnell nach diesem klick schönen Tutorial ein paar Täschchen genäht. Die sind sehr schnell und einfach aus Resten zu nähen und ich finde, sie machen echt was her. Brauchen kann man oder frau sie sowieso.

Und an denen haben wir dann die Kam Snaps ausprobiert. Hier gut erklärt.

Und hier ist gut erklärt, wie man falsch befestigte wieder abbekommt. 🙂 Konnten wir auch brauchen.

Und jetzt schauen wir mal beim Creadienstag vorbei.

Liebe Grüße

Karin und Sophia

Taschen

Hallo,

bei unserer Summer-Sew-Session entstehen gerade viele verschiedene Taschen.

Taschen für Geburtstagskinder, nette Omas, den Strand, Kleinigkeiten etc.

Taschen kann man nie genug haben.

Vorgestellt werden sie demnächst im Einzelnen hier und hier und hier.

Liebe Grüße

Karin, Anna uns Sophia

Japanisch Nähen

Hallo, Jetzt zeige ich mal die ersten Dinge unserer Summer-Sew Session. Endlich ist auch bei mir ein Buch mit japanischen Schnittmustern angekommen.

IMG_1123Nachdem ich bei euch so schöne Kleider und Hosen gesehen habe, wagte auch ist es und schneiderte los. Ich war sehr gespannt, weil meine Figur ist alles andere als japanisch. Dazu bin ich auch noch recht groß (176 cm). Als erstes wagte ich mich an eine Hose:

Hier zu sehen mit meiner organen Shelly Ich bin mir noch nicht sicher, ob es eine Schlafanzug oder eine Ausgehhose ist. Auch die Meinungen in der Familie gehen auseinander 🙂 Ich habe die Hose natürlich verlängert und zur Bequemlichkeit noch ein kleines Bund angenäht, in das ich das Gummi gezogen habe. Ich finde sie superbequen und eine zweit liegt schon zugeschnitten hier.

Und jetzt das Kleid mit U-Boot Ausschnitt.

IMG_1104

Der Schnitt sitzt super. Im Rockteil habe es nur etwas enger gemacht, das Rockteil gerade geschnitten, damit es bei mir weniger sackartig aussieht.

IMG_1106

Leider hatte ich beim Schneiden im Rückenteil oben die zwei Ecken abgeschnitten, die nach vorne überlappen. Ich habe dann einfach das Vorderteil über das hintere genäht.  Wird mir beim nächsten Mal nicht mehr passieren. Aber was besonders doof ist: Der Stoff.: tolles gekrashten Leinen habe ich vernäht, ein toller Stoff aber… er kratzt. Ich bekomme die Krise, wenn ich das Kleid anziehe. Also entweder nähe ich mir noch ein Unterkleid oder ich leide oder…IMG_1130
ich kaufe mit noch angenehmen Stoff und schneider mir noch so ein Kleid oder zwei oder…, denn der Schnitt ist toll.

Es bleibt spannend und weitere japanische Projekte werden folgen.

So und jetzt ab damit zum Tanoshii-Treffen 2013.

Schöne Grüße

Karin

Summer Sew Session

Hallo an alle,

hier ein paar Impressionen von unseren Näh- und Backsessions.

Beschreiben werden wir später. Sind gerade beschäfigt. 🙂

Liebe Grüße

Karin, Sophia und Anna

Summer in orange

 

Hallo,

endlich habe auch  hier die Ferien begonnen. Ich hab zwar noch keinen Urlaub, aber alles wird ruhiger und meine Tochter und ich veranstalten hier richtige Nähsessions.

Ich konnte mich deshalb auch nicht entscheiden, welche meiner vielen tollen neuen Sommersachen ich einstelle.  Deshalb zeige ich heute direkt zwei neue Kleider

IMG_1061

IMG_1060

Die Summertunika von ninchenschaos hier als  freebook zu finden. Hab den Ausschnitt etwas höher und somit kleiner gemacht (kleiner Tip von Judy),  das Bündchen verbreitet und unten auch noch ein Bündchen drangesetzt. Mit den Resten von diesem Stoff:

IMG_1068

IMG_1076

IMG_1072

Und Florentine von Christiane hier bei allerlieblichst zu finden. Der Schnitt ist der Hit. Ich liebe den Tellerrock, der so schön schwingt, man will nur noch tanzen. 🙂

Beide Stoffe gab’s im Sommerschlussverkauf in örtlichen Stoffläden. Irgendwie sind sie alle orange stelle ich fest. Endlich mal Farbe in meinem Kleiderschrank.

Die genähte Kollektion meiner Tochter wird später vorgestellt, soll ich sagen.

Hier bei RUMS geht wie immer zu den tollen Ideen der Anderen.

Liebe Grüße

Karin

Aus alt mach neu… Kassetten im Rahmen

Hallihallo,

ich melde mich heute auch nochmal mit einer kleinen Dekoidee. Ich habe so etwas mal vor ein paar Jahren in einer Zeitschrift gesehen, ich hab aber keine Ahnung mehr in welcher.

IMG_1048

Um das hinzugekommen habe ich als erstes einen einfachen weißen Bilderrahmen in einem uns bekannten schwedischen Möbelhaus und goldenen Sprühlack im Baumarkt gekauft. Nachdem ich den Rahmen lackiert habe, habe ich hinten dicken, weißen Karton rein geklemmt. Darauf habe ich dann ein paar alte Kinderkassetten mit doppelseitigen Klebeband befestigt.

Man kann auch noch als kleines Extra beschriftbare Kassetten mit netten Sprüchen beschriften.

IMG_1053

Viele liebe Grüße,
Anna