Nina Cardigan

Seit einem Jahr schon schiele ich auf die tolle Nina Cardigans, die es bei Mema, Frau Bunte Kleider, Pepita  und Frau Knopf zu sehen gibt.

Jetzt habe ich mir das Schnittmuster in Australien bei stylearc bestellt. Für 14 € bekommt man die Cardigan und den Schnitt des Monats (in diesem September kann man aus zwei Shirtschnitten wählen) als Eingrößenschnitt zugeschickt. Das ist ok. Innerhalb einer Woche waren die Schnitte da. Und innerhalb von 2 Stunden war die Jacke fertig.

Passt super zu meinem Lieblings Tiramisu

IMG_0916Verknitterte RückenansichtIMG_0918IMG_0920

Sie ist wirklich sehr einfach und schnell mit der Overlook zu nähen, wenn man entsprechend angenehmen Stoff hat. Mein erster Versuche war ein dickerer Ripp-Jersey von Alfatex, der sich wunderbar verarbeiten ließ.

Die Jacke sitzt ohne jegliche Veränderung sehr gut und ich fürchte mich jetzt weniger vor dem Herbst, bin ja gut gerüstet.

Bei Mema gibt’s wie immer eine tolle Schnittmusterbeschreibung. Sie gab mir persönlich auch unterschiedliche Tipps, wie man die Ränder verarbeiten kann. Da dieser Jersey so gar nicht ausfranst und recht fest ist, hab ich die Kanten gar nicht versäubert. Mal sehen, ob das hält.

IMG_0922

Das wird auf jeden Fall nicht die letzte Jacke nach diesem Schnittmuster für mich sein. Das ist genau mein Schnitt. Passt gut zu Kleider und Hosen, gemütlich und mal was anderes.

Zu der Jacke gibt es heute noch zwei Neuigkeiten:

Erstens: heute gibt’s eine Blogportrait von mir auf dem blog von  Stoffe.de

Zweitens : morgen gibts hier bei mir die Ankündigung vom Herbst Jacken Sew Along.

10 Gedanken zu „Nina Cardigan“

  1. Der Cardigan gefällt mir sehr gut! Die Farbe ist echt klasse und ich glaube sie passt zu vielen deiner genähten Sachen 🙂 zu dem Kleid sieht die Jacke auf jeden Fall schon super aus 🙂
    Auf das Blogportrait habe ich schon lange gewartet und ich finde es ist sehr schön geworden, herzlichen Glückwunsch 🙂
    Bis dann!
    Katharina

Kommentar verfassen