KSA Zwischenstand Jackett

Hallo und Herzlich willkommen auf meiner neuen homepage, wir sind umgezogen.

Aber nun zu meinem Blazervom Kostüm-Sew-Along und seiner Geschichte:

Ich hatte überlegt, erstmal einen Probeblazer zu nähen aus einen kleiner Stück Nadelstreifen mit schmaleren Streifen. Als ich letze  Woche Sonntag mit genau diesem Blazer kämpft wurde mir einiges klar:

Diesen Schnitt nähe ich nicht noch mal, ich musste ihn in der Breite insgesamt 3cm verkleinern, obwohl ich eigentlich breite Schultern habe und mir sonst an den Schultern alles eher zu klein ist. Sollte ich mir noch einen neuen Schnitt aussuchen? Das ging nicht, weil ich schon mehr Zeit in diesen Blazer investiert hatte als mir lieb war und ich in  nächster Zeit nicht mehr so viel Zeit  haben werde.
Also die Idee: nimm doch diesen Blazer, mach ihn fertig und gut ist. Auf Futter werde ich verzichten. Ich hab so viel vom Schnitt geändert. Ich bekommen mein erstes Blazerfutter nicht  hin, wenn ich auch das auch noch total verändern muss. Dank der Overlock sieht das Teil von innen ganz gut aus und man kann es gut anziehen, da der Stoff leicht rutschig ist. (dafür hält drauf keine Vlieseline). Auf Futter wird also dankend verzichtet, auch wenn das ein wenig gefuscht ist.

Letzte Woche Sonntag bin ich fast verzweifelt, weil nichts klappte  (Vlieseline hielt nicht, Markierungen verschwanden, Blazer saß nicht, Nähmaschinenlampe kaputt) und ich die Anleitung nicht verstanden habe. Burda hat nicht meine Sprache.  Aber die Hoffnung darauf, dass ich vielleicht nicht die Einzige bin unter uns, der es so geht, hat mich weitermachen lassen.

Das ist das bisherige Ergebnis ich bin wirklich zufrieden, denn er passt gut, was ich gerade leider nicht mit Fotos belegen kann.

IMG_0895

Den Kragen muss ich noch mit viel Ruhe per Hand zu ende einnähen und befestigen, dann dürfte auch das Reverskragen halten und etwas enger anliegen. Schulterpolster liegen schon bereit. Die werde ich noch mit dem Stoff beziehen.

Ich habe jedoch ein paar Fragen an euch und hoffe auch Ideen aus euren Reihen.

1. Mit welchen Stich nähe ich unten den Saum um, wenn ich kein Futter einnähe? Man sollte doch eingentlich keine Naht sehen von außen, oder?

2. .  Ich habe keinen passenden Stoff mehr um eine passenden Hose dazuzunähen. Was passt zu Nadelstreifen?

Hab mal aus dem geplanten Stoff im Schrägen Fadenlauf einen Rock zugeschnitten. Es ist dann Nadelstreifen,aber etwas verfremdet, vielleicht klappt es ja, mal schauen. Werde erst heute dazu kommen ihn zu nähen.

Bin gespannt auf eure Ergebnisse, die ich mir später hier beim MMM ganz in Ruhe anschauen werde.

Und jetzt ran an die Maschine.

Liebe Grüße

Karin

11 Gedanken zu „KSA Zwischenstand Jackett“

  1. das sieht doch wunderbar aus!
    google doch mal unter „eine unsichtbare saumnaht“, vielleicht schwebt dir so was ja vor 🙂
    und ein uni stoff passt zu nadelstreifen gut,wobei ich deine schräge variante auch interessant finde
    lg anja

  2. Ich würde den Saum mit einem handgenähten Blindstich nähen. Die Kante vielleicht sogar vorher mit Schrägband einfassen, um einen hübschen Abschluss zu schaffen. Hier gibt es ein anschauliches Video zum Blindstich: http://www.youtube.com/watch?v=mpuxcMh7PUM oder hier: http://www.youtube.com/watch?v=b0As3zWeEq4.

    Bei Frage 2 tendiere ich auch zu einen dunkelroten Rock oder einer Hose.

    Ich wünsche dir weiterhin gutes Gelingen.

    Lg Corinna

    1. Grün ist ne gute Idee. ich hatte bisher nur an rot gedacht. Vielleicht suche ich mir ein einfaches SM und mache beide Farben oder einen wenderock. danke für,den tip mit dem blindstich.
      LG karin

  3. Herzlichen Glückwunsch zum Umzug! Spätestens nächstes Jahr möchte ich das auch in Angriff nehmen. Mit Nähtipps kann ich leider nicht dienen, allenfalls mit Bewunderung für das entstehende Werk. Klasse, dass du dich an einen Blazer wagst. Hut ab! Liebe Grüße, Katharina

Kommentar verfassen