Knip Jacke und Minirock

Ich bin gerade krank. Schon seit einer Woche und hab furchtbare Langeweile, weil ich  so schlapp bin, dass ich immer nur kurz was machen kann. Lesen und nähen geht nur ein kleinen Schritten. Bloggen geht gut, weil das ja eh meist kleine Schritte sind, die man  machen muss. Aus diesem Grund wird jetzt alles verbloggt, was hier so noch auf Halde liegt oder nicht bei drei auf den Bäumen ist.

p2951

Die  grüne Jacke, die ich bei Thatchers anhatte, habe ich hier noch gar nicht richtig vorgestellt, das möchte ich schnell nachholen.

IMG_3855

IMG_3851

IMG_3864

Es ist ein Schnitt aus der Knip/ Fashion Style 12/15, genäht aus Strickstoff von Thatchers.  Eine Schalkragenjacke die an der Schulter mit einem kleinen Druckknopf geschlossen werden kann. Geschlossen gefällt sie mir besser als geöffnet, merke ich.

IMG_3853

IMG_3854Die Jacke hat einen ähnlichen Schnitt wie die Harper Jacke von Style Arc. Diese Länge, die fast bis zu den Knien geht,  mag ich zu Kleidern und Röcke jedoch mehr.

Der Minirock ist auch aus der Knip Spezial Herbst/Winter 2009/2010. Vorletztes Jahr habe ich ihn schon mal aus Wollstoff genäht.

IMG_3858

Und hier mit dem roten Mantel schon mal ganz kurz vorgestellt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich hab den Schnitt diesmal jedoch um 10cm verlängert. Dann hat er auch beim Sitzen noch einen gute Länge und ich muss nicht andauernd an ihm rumzubbeln um mich gut zu fühlen. Der Stoff ist Steppstoff von Thatchers. Mit dem habe ich schon meinen grünen Mantel gefüttert. Aber auch als Rockstoff eignet sich das Stöffchen sehr, bequem und schön warm.

IMG_3860

Innen hat der Rock einen Beleg aus Baumwollstoff und ist mit den Rest vom Bloggertreffenfutterstoff gefüttert. Und das Futter ist ein gutes Stück kürzer als der Rock, sonst schaut es immer wieder hervor und das nervt. Da ich nicht gebügelt habe, sieht es auch noch schief aus, sowas aber auch.

IMG_3849

Einzig der Reißverschluss hat mich zur Weißglut gebracht. Ich wollte etwas Besonderes reinnähen und habe zuerst einen Metallreißverschluss verwendet, keine Gute Idee. Es knubbelte wie verrückt am unteren Ende der Reißverschlusses. Nach einigen Versuchen mit bunten Reißverschlüssen, die auch so gar nicht aussahen, habe ich einen ganz popelig schwarzen nicht nahtverdeckten vernäht. Das war die beste Idee, das hätte ich sofort machen sollen. Also gemerkt: bei schwierigen Stoffen, einfacher Reißverschluss-Lösungen!

11 Gedanken zu „Knip Jacke und Minirock“

  1. Deine Jacke wie auch dein Rock gefallen mir sehr! Vor allem auf den grünen Strickstoff bin ich richtig neidisch. Den würde ich sofort kaufen. Super schöne Jacke!

    Dir gute Besserung. Liebe Grüße Irene

  2. Haha, das ist typisch Karin – du holst auch aus dem Kranksein noch das Beste raus! Der Strickjackenschnitt hat mich in der Knip nicht angesprochen, aber nach deinen Bildern sieht die Sache anders aus…
    Liebe Grüße und gute Besserung,
    Ella

  3. Mir geht es mit der Jacke wie Ella: Geschlossen sieht sie spektakulär gut aus! Das Potential hätte ich ihr nicht zugetraut. Und der Rock dazu ist auch toll und klingt muckelig.
    Gute Besserung wünscht Bele (aus der Renovierungshölle)

  4. Ich finde den Rock aus Steppstoff so Klasse und hoffe mir fällt die Idee im Herbst wieder ein, so einen kann ich gut für Arbeit gebrauchen, warm und drüber wischen kann man auch.
    Jetzt schlafe dich aber erst mal so richtig gesund.
    Liebe Grüße
    Sylvia

  5. Pingback: dreikah

Kommentar verfassen