IMG_1049

Herbst Jacken Sew Along Teil 2: Stoffvorstellung und erste Schritte

Heute gehts es hier weiter mit dem zweiten Teil des Herbst Jacken Sew Alongs

HerbsJSAStoffvorstellungen und erste Schritte

Für welchen Schnitt habe ich mich jetzt endgültig entschieden? Habe ich den passenden Stoff schon gefunden? War der Stoff eher ein Kompromiss oder habe ich meinen Wunschstoff gefunden? Gab’s das passende Futter dazu? Ist ein Probeteile geplant oder schon fertig? Womit habe ich schon losgelegt? Oder ist mir schon so kalt, dass meine Jacke schon fast fertig ist?

Erstmal möchte ich euch unsere Begeisterung mitteilen. Wir sind noch ganz geflasht, wie viele bei diesem Sew Along mitmachen. So viele tolle Mäntel und Jackenideen habt ihr vorgestellt, da hatte ich öfters den Wunsch mindestens drei nähen zu wollen. Chrissy und ich hatten uns eigentlich vorgenommen bei jedem Post zu Kommentieren. Aufgrund der Masse, wissen wir leider nicht genau, ob wir das schaffen, aber wir werden alles lesen, versprochen.

Diese Linkliste ist wie immer bis zum nächsten Sonntag (19.10) geöffnet und solange könnt ihr euch noch zum Sew Along anmelden. Falls ihr erst bei diesem Treffen dazukommt, könnt ihr die Themen Schnittvorstellung Inspiration  (Teil1) und Stoffvorstellung erste Schritte (Teil2) natürlich gerne in einem Beitrag zusammenpacken.

Noch ein kleiner Hinweis bevor es dann aber wirklich losgeht. Um allen das Kommentieren zu erleichtern, wäre es einfacher, eine vorhandene Sicherheitsabfrage auf eurem Blog abzuschalten, wenigstens für diese Zeit. Von manchen mobilen Geräten oder auch ohne Blog ist es sonst schwierig zu kommentieren. Ich weiss, das Thema ist immer schwierig und heikel und letztendlich entscheidet natürlich ihr.

Jetzt geht’s aber los.

Eure vielen vorgestellten Mäntel und Jackenschnitte haben mich echt noch mal ins Grübeln gebracht und meine Pläne etwas umschwenken lassen. Oder sagen wir mal erweitert.

Bei die Luise habe ich diesen Mantel gesehen und ohne Zögern mir sofort den Schnitt bestellt.

IMG_1050Man findet ihn unter Simplicity 2508 und Simplicity 7461

Ich finde dieses Exemplar nicht nur schön, ich finde es auch immer klasse, wenn ein Schnitt mehrere Varianten mitbringt und ich mein Kleidungsstück mit einem Baukastensystem zusammensetzen kann.

Deshalb habe ich erstmal eine Probeteil genäht um mir die verschiedenen Vorderteile mal in Natura anzusehen und um zu schauen, ob der Mantel gut sitzt, vor allem an den Schultern, wo es bei mir gerne zu eng ist.

IMG_1051Der Probemantel sitzt super. Bei Raglanärmel habe ich jedoch auch immer mehr das Gefühl von Bewegungsfreiheit als bei eingesetzten Ärmeln. Die große Vorderklappe gefällt mir besser, auch wenn ich gespannt bin wie dick das Vorderteil wird, weil dann vier Lagen Stoff vorne übereinanderliegen. Im Netz gibt es viele Varianten von diesem Mantel bzw. der Jacke. Bei anniMakes habe ich schöne Detailfotos gefunden und mich daraufhin für den Stehkragen entschieden, den man nämlich auch wunderbar runterklappen kann. (Der Probemantel hat noch den großen Kragen.)

IMG_1049Einen  eigentlich jeansblauen (auf dem Foto sieht er eher anthrazitfarben aus) Tweed für diesen Mantel habe ich bei alfatex gefunden. Die Farbe ist einerseits  schön und auf Vieles tragbar, andererseits jedoch etwas langweilig,  jedoch war es das einzige Wollgemisch, das bei mir nicht kratzt. Als Futter habe ich noch die Wahl zwischen  vier verschiedenen Varianten . Zugeschnitten habe ich noch nicht. Vielleicht habe ich ja noch die Hoffnung, dass mir noch ein schöner farbigerer Stoff über den Weg läuft. Das war der Abschnitt „Wintermantel“.

Für den Herbst werde ich mir einen Fleecemantel nach dem schon vorgestellten Schnitt Johanna von farbenmix nähen, der schon lange auf meine Wunschliste steht. Ich habe einen dünneren Fleecemantel gekauft, den ich wirklich immer wieder trage. Wenn ich morgens mit Fahrrad und Bahn unterwegs bin, ist Fleece superpraktisch und warm. Und wieso soll man nicht auch daraus einen chicken Mantel nähen können.

Danke für eure vielen Kommentare zu dem Mantel, der Schnitt scheint ja wirklich schon sehr erprobt zu sein. Jedoch gibt es wenig Varianten mit Futter, deshalb habe ich mich bei dem Material das man füttern muss für den oben genannten Schnitt entschieden.

IMG_1024Auch von Johanna habe ich erstmal einen Probemantel genäht. Ein Pepita-Stoff mit recht viel Polyanteil. Der Mantel saß nach erster Anprobe gut, jedoch spannte es wie bekannt etwas an den Schulter, der Schnitt macht ansonsten ne tolle Silhouette. Deshalb habe ich mir etwas mehr Mühe gemacht und aus dem Probemantel einen richtigen Sommermantel genäht.

Einen den ich mittags in meine Tasche knautschen kann, ohne dass es nachher schwer misshandelt aussieht. Denn genau dazu ist das Material wunderbar. Vorne mit Paspeln abgesetzt, das war mit dem Reissverschlussfuß echt einfach, nur bei den Ecken mußte ich etwas rumtüfteln. Die Taschen habe ich größer und  quadratisch gemacht, dass passt besser zum Stoff finde ich. Es fehlt noch die zweite Tasche und ich hab ihn schon probegetragen. Weil das den Rahmen hier sprengen würde, werde ich demnächst mal einen extra Blogbeitrag dazu schreiben. Ist ja ein Sommermantel, weicht ja etwas vom Thema ab.

Für den Johanna Herbstmantel  – mit Kaputze und Reißverschluß – habe ich bei alfatex dubblefleece gefunden, in kobaltblau/dunkelblau.

IMG_1020Der ist zugeschnitten

IMG_1018und die ersten Nähte sind gemacht. Fleece ist wirklich unkompliziert in der Verarbeitung, er wird einfach mit der Maschine zusammengenäht.  Da man Fleece nicht versäubern muss wird die Nahtzugabe zurückgeschnitten und fertig. Man kann dieses Material auch direkt mit der Overlock zusammennähen. Jedoch werden dann meiner Erfahrung nach die Nähte schneller sichtbar und das wollte ich nicht.

Einen wie wir es von ihr kennen wunderbaren und sehr informativen  Beitrag zum Thema Stoffauswahl bei Mäntel gibt es bei Lucy Nahtzugabe.

Zum Zwischenstand am 26.10.14 treffen wir uns dann wieder bei Chrissy.

Hier noch mal  der Zeitplan:

21.9. Die Ankündigung  bei Karin mit  Rückverlinkung auf den Wintermantel Sew Along

28.9. Inspirationen und Schnittmusterideen bzw. Schnittvorstellungen bei Chrissy

12.10. Stoffvorstellungen und erste Schritte bei Karin

26.10. Zwischenstand: Wie weit bin ich bisher gekommen? Welche Probleme und Hürden tun sich auf? bei Chrissy

9.11. Endspurt: Was habe ich bis hierhin geschafft? Was fehlt noch? Brauche ich eure Hilfe oder einen Motivationsspritze? bei Karin

23.11. Erste Abschlusspräsentation: Die Ergebnisse der schnellen Näherinnen oder die Herbstmodelle werden  bei Chrissy vorgestellt.

7.12. Zweite Abschlusspräsentation: Die geruhsamen Näherinnen und die Näherinnen, der komplizierteren Modelle oder der Wintermodelle zeigen ihre Ergebnisse bei Karin.

Und jetzt bin ich gespannt auf eure Stoffe und ersten Schritte. Das linktool ist wie immer eine Woche geöffnet.

 Loading InLinkz ...

25 Gedanken zu „Herbst Jacken Sew Along Teil 2: Stoffvorstellung und erste Schritte“

  1. Wow, warst du fleißig! Auf deine Johanne bin ich sehr gespannt, ich habe den Schnitt schon ewig hier liegen. Schöne farbige Wintermantelstoffe sind wirklich rar gesät, da bin ich auch noch auf der Suche.
    Liebe Grüße
    Elsa

  2. Ich bin gespannt, wie die Johanna aus Fleece sein wird.
    Mein Versuche, den Mantel damals zu füttern, sind etwas stümperhaft geraten, aber im Sommer trage ich meine Johanna sehr gern.
    Zu dem blauen Wollgemisch würde ich das rote Futter favorisieren!
    Ich freue mich auf deine zwei Mäntel,
    liebe Grüße,
    BuxSen

  3. Liebe Karin,
    von Deiner Probenäherei bin ich schwer beeindruckt. Du warst SOO fleißig. Um so mehr bin ich nun auf die richtigen Mäntel gespannt. Viel Erfolg!
    Herzliche Grüße,
    Nina

  4. Ohhhh der Wintermantel wird der Hammer! Der Schnitt gefällt mir extreeeem gut und der ist auffällig genug so dass du jeden Stoff nehmen kannst den du magst finde ich 🙂 So ein Mantel soll ja auch möglichst zu viel pasen 🙂 Der Sommermantel ist auch super und ich bin gespannt auf den Herbstmantel! 🙂
    Mach’s gut und danke für den lieben Kommentar 🙂
    Katharina

  5. Der Schnitt für den Wintermantel ist wirklich schön und wenn das Probeteil passt kann es ja losgehen. Auf den Fleecemantel bin ich gespannt, ich stehe dem Material für den Alltag auch nicht ablehnend gegenüber und darum würde ich gern mal sehen , wie ein Mantel daraus aussieht.
    Viele Grüße
    Sylvia

  6. Freut mich, dass du den Schnitt von Simplicity gewählt hast! So kann ich bei dir spitzen, wie er sich nähen lässt! Ich habe mich für Butterick entschieden, der andere Schnitt liegt aber auch hier.
    Und du bist ja echt fleißig! Für den Wintermantel würde ich auch das rote Futter wählen.
    Ich wünsche dir viel Spaß und ein rasches Vorankommen für den Fleecemantel, denn du sollst es schön warm auf dem Fahrrad hast!
    LG, Luise

  7. Sag nicht, dass der Mantelstoff langweilig ist. Ist er nicht. Du kannst mit Knöpfen einen super Effekt erzielen. Nimm den Stoff mit beim Kmopfkauf, denn da kannst du großflächiger auslegen. Der Johannamantel, finde ich, könnte kleiner sein. Denn als Sommermantel wirst du sicher nichts dickes drunter ziehen. Und da hast du ja einen super Effekt mit den Knöpfen erzielt.
    Lg monika

  8. Ich finde auch überhaupt nicht, dass der Stoff langweilig ist. Im Gegenteil, das ist ein super Kombi-Stoff, und für einen kombinationsfreudigen Mantel wirst du letztendlich sehr dankbar sein und ihn viel häufiger tragen als einen aus dunkelrotem Samt mit Federborte. Oder so. 😉
    Genau, mit Knöpfen lässt sich doch so viel machen. Und ich persönlich würde wahrscheinlich das grüne Futter nehmen.
    Liebe Grüße!

Kommentar verfassen