Herbst Jacken Sew Along Endspurt

Heute geht es hier weiter mit dem Endspurt des Herbst Jacken Sew Alongs:

Was habe ich bis hierhin geschafft? Was fehlt noch? Brauche ich eure Hilfe oder einen Motivationsspritze? Ich bin schon fertig und zeige den Mantel auf der Puppe. Ich steh vor dem Futter und weiss nicht genau, wie’s weitergeht. Ich bin total verzweifelt und kurz vorm Hinschmeißen. 

Wenn ich mich so durch eure Beitrage zum Herbst Jacken Sew Along klicke (und alle hab ich noch nicht geschafft), dann teilen sich die Beitrag grob gesagt in 3 Kategorien:

1. Die, die schon fertig sind und fröhlich eine zweite Jacke beginnen.

2. Die, die mit Hochachtung von den letzten Schritten Futter, Saum und Knopflöcher stehen.

3. Die, bei denen richtig was schief gelaufen ist und die jetzt Notlösungen suchen,  dringend Zuspruch und guten Rat brauchen.

Tja, ich kann sagen bei mir trifft im Moment beim Wintermantel Nr 1 und beim zweiten Mantel Nr 3 zu, aber Schritt für Schritt.

Ich habe um den Mantel Wind und Wetter tauglich zumachen , wie Chrissy empfohlen hat, erstmal Klimamembran auf jedes ausgeschnittene Teil genäht. Da war jedoch recht tückig, der Mantelstoff ist dehnbar, die Membran kein bißchen.  Deshalb Schritt für Schritt, weil sich sonst alles komisch verzog: eine Naht feststecken, nähen, nächste Naht feststecken, nähen…. das war nicht schwer, fühlte sich aber sehr nach Fleißarbeit an.

IMG_1086

Das Zusammennähen der Teile ging dann wunderbar, jedoch durfte ich noch einiges an Weite rausnehmen und fast an jede Naht den Mantel nochmal enger nähen. Besser so als andersrum. An den breiten Nahtzugaben der Schulternähten sieht man, wie viel ich noch mal enger genäht habe.

IMG_1100

Die Taschen hab ich mitVlieseline verstärkt und von links mit rotem Baumwollstoff versehen.

IMG_1128

Das Futter hab ich zugeschnitten und da ich viel Respekt vor meinem ersten Futter in einem Mantel  habe, mir vorher einige Tutorials und Beiträge zu diesm Thema angeschaut, um dann festzustellen, dass man das Futter bei einem Mantel mit Raglanärmeln Schritt für Schritt einnäht und nicht erst den Futtermantel zusammen und dann die Mäntel zusammennäht. Man sollte immer als erstes in die (extra gekaufte) ausführliche Nähanleitung schauen. (Kleiner Tipp von mir auch an mich, das passiert mir immer wieder gerne.)

Aber vielleicht könnt ihr ja von den zusammengetragenen Beiträge zum Thema Futter einnähen profitieren: Lucy Nahtzugabe, Frau Crafteln, creadoo

Als ich den Steh-Kragen annähen wollte musste ich feststellen, dass er zu klein, also nicht lang genug ist. Er reicht nicht einmal um den Hals. Wie das passieren konnte, keine Ahnung. Leider hab ich keinen Stoff mehr. Eine Notlösung muss her. Spätestens bei diesem Schritt merkte ich, dass meine Motivation doch gegen Null sank und ich das ganze Teil gerne mal für ne Weile liegen lassen möchte.

Ich habe noch drei Wochen Zeit, mehr als genug , hoffe ich.  Deshalb lege ich den Mantel jetzt beiseite und werde in Ruhe darüber nachdenken, wie ich diese Dilemma jetzt löse.

Eine schnelle erste Ideen hab ich schon: Die Vorderteile nicht so breit machen wie geplant mit doppelter Knopfleiste, sondern schmaler nähen mit einfacher Knopfleiste. Aus dem gewonnenen Stoff kann ich dann nen neuen Kragen basteln.

Die Knopfleiste sähe dann nicht so,

IMG_1131

sondern in etwa so aus  ( noch ohne Kragen):

IMG_1129 Kopie

Oder habt ihr noch ne andere Idee? Die fehlende Kragenlänge aus Reststücken zusammenflicken vielleicht?

Also, wenn euch im Moment auch etwas an Motivation fehlt, kann ich echt Cats Beitrag zu diesem Thema von 2012 empfehlen. Ich koch mir jetzt ne Tasse Tee und bin gespannt, wie weit ihr in den letzten 2 Wochen so gekommen seid. Und möchte euch noch mal motivieren, nicht alles hinschzumeißen, wenn was nicht geklappt hat. Schreibt eure Hürden auf, motiviert, kommentiert und helft bei kleinen und großen Problemen den anderen, so wie ich das aus dieser wunderbaren Community kenne. 

Am 22.11. geht es bei Chrissy weiter mit der 1 Abschlusspräsentation für die einen und mit den Abschlussproblemen der anderen.

Zum Überblick der komplette Ablauf des Sew Alongs:

21.9. Die Ankündigung  bei Karin mit  Rückverlinkung auf den Wintermantel Sew Along

28.9. Inspirationen und Schnittmusterideen bzw. Schnittvorstellungen bei Chrissy

12.10. Stoffvorstellungen und erste Schritte bei Karin

26.10. Zwischenstand: Wie weit bin ich bisher gekommen? Welche Probleme und Hürden tun sich auf? bei Chrissy

9.11. Endspurt: Was habe ich bis hierhin geschafft? Was fehlt noch? Brauche ich eure Hilfe oder einen Motivationsspritze? bei Karin

23.11. Erste Abschlusspräsentation: Die Ergebnisse der schnellen Näherinnen oder die Herbstmodelle werden  bei Chrissy vorgestellt.

7.12. Zweite Abschlusspräsentation: Die geruhsamen Näherinnen und die Näherinnen, der komplizierteren Modelle oder der Wintermodelle zeigen ihre Ergebnisse bei Karin.

 Loading InLinkz ...

28 Gedanken zu „Herbst Jacken Sew Along Endspurt“

  1. Hallo bin zufälig hier gelandet und ich finde deinen Mantel toll! Bei dem Kragen fiel mir spontan ein, ob du den Unterkragen nicht auch aus dem Baumwollstoff machen könntest und nur den Oberkragen aus dem Wollstoff, oder reicht das auch nicht? Wünsche dir noch viel Durchhaltevermögen. LG Patricia

  2. Das ist ja schade mit dem Kragen. Wenn der Stoff gar nicht mehr reicht, wäre ich auch für die Idee mit einem Kragen aus einen anderen Stoff, z.B. in der Farbe deiner Knöpfe.
    Du bist ja noch gut in der Zeit, bestimmt fällt Dir eine gute Lösung ein.
    Lieber Gruß, Muriel

  3. Ich kann mir ja einen Mantel durchaus auch ohne Kragen vorstellen, das klappt aber nur, wenn du gern große Schals oder Tücher trägst, sonst wird es zu kalt am Hals. Ich habe mich ja bei einer Jacke auch für die Variante kragenlos entschieden, da in meinem Fall die Kapuze zu schwer war und ich keine Lust hatte einen Kragen zu basteln. Ich war erst skeptisch und bin jetzt sehr zufrieden mit der Lösung. Der Mantel sieht auf jeden Fall schon mal sehr gut aus, der wird toll.
    Viele Grüße
    Sylvia

  4. Wie gut, dass Du schon den tollen Johanna-Mantel hast, so hast Du doch schon das erste Erfolgserlebnis. Ich würde bei diesem (zweiten) auch überlegen, ob nicht auch ein ganz anderer Stoff dran passt. Und mit diesem beziehst Du dann auch Knöpfe und nähst eine Kante an die Taschen oder so.
    LG Judy

  5. Sieht doch schon super aus! 🙂 Nur nicht so viel ärgern damit! Mach das so mit der Knopfleiste und rette den Mantel 🙂 Oder nimm was von der Länge weg 🙂 ich bin mir sicher dass du ne gute Lösung findest und freue mich schon auf den fertigen Mantel 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

  6. Ich plädiere auch für einen andersfarbigen Kragen (muss ja nicht gleich der volle Kontrast sein!). Denn die doppelte Knopfreihe finde ich eigentlich schöner.
    Vielleicht ist deine Unlust beim Lesen der anderen Beiträge schnell verflogen. Bei mir hat es immer geholfen, wenn ich einen Motivationskick brauchte!
    LG, Luise

  7. Also mir gefällt Dein Mantel bisher super und dass Du Dich beim ersten Mantel mit Futter zusätzlich auch noch an diese Membran herangetraut hast, Respekt …

    Das mit dem Krage ist echt schade, aber ich finde auch die Lösung mit einem anderem Stoff am besten. Mein Favorit wäre Samt oder ein Kunstwildleder. Glattes Kunstleder ist finde ich zu kalt. Und von der Farbe her… Tja, bist Du mutig und willst Dich richtig präsentieren? Dann würde ich die Farbe der Knöpfe aufnehmen, wenn Du es lieber etwas dezenter, ruhiger willst, würd ich eine Farbe wählen, die der jetzigen sehr nahe kommt, also dunkelgrau oder schwarz.

    Den Verschluss würde ich auch doppelreihig lassen, sieht viel schicker aus 🙂 Ich wünsch Dir viel Erfolg und lass die Ohren nicht hängen. Das sieht schon so toll aus, der Rest wird auch super, ganz bestimmt 🙂

    Liebe Grüße, Brigitte

  8. Liebe Karin,
    ich kann mal wieder nichts berichten. Bei dem Mantel ist bei mir einfach der Wurm drin: Meine Fehler habe ich jetzt rückgängig gemacht, d.h. viel getrennt. Jetzt blockiert meine Nähmaschine. Wenn alles gut läuft, schaffe ich es morgen, sie zur Reparatur zu bringen – und das dauert immer bis zu vier Wochen. Also nichts mehr mit Mantel erst einmal.
    Dein Mantel wird bestimmt klasse. Spontan hätte ich auch gesagt: Auf jeden Fall doppelreihig lassen. Andererseits finde ich es immer schwierig, gerade dann den Kombistoff zu finden, wenn man ihn braucht, also würde ich vermutlich eher aus dem Stoff basteln, den du schon hast. Vorstellen kann ich mir die Variante mit einem schönen Kombistoff aber durchaus auch ganz gut. Ich bin gespannt, was daraus wird.
    Liebe Grüße
    Elsa

  9. Irgnedwie ist mein Kommentar verschwunden, versuche ich es nochmals.
    Oh nein, das mit dem Kragen ist sehr ärgerlich…ich würde den Unterkragen aus einem andern Stoff nähen und zum Beipiel die vorderen Belege aus demselben Stoff, so hättest du genügend Stoff für den Kragen…
    Fände es schade die Vorderseite zu verändern…ausser es geht nicht anders.
    Hoffentlich findest du bald eine für dich tolle Lösung.
    Liebe Grüsse
    Angy

  10. Liebe Karin,
    Es haben ja schon viele gute Tipps gegeben. ich plädiere auch für den andersfarbigen Kragen. DIe doppelte Knopfreihe ist so schön. Ich bin mir sicher, Du wirst eine gute Lösung finden.
    LG
    Annette

  11. So, ich habe mich jetzt durchgesucht bis ich das Schnittmuster gefunden habe. Habe ich richtig gelesen, der Probemantel ist mit einem anderen Kragen? Und das Stehkragenmodell ist das, was man seitlich überlappend zuknöpfen kann? Das geht sowohl mit dem Doppelreiher und auch mit dem Einreiher? Dann gibt es 2 Schnitteile, für Einreiher und Zweireiher wahrscheinlich. O.k. du hast ja gesagt, dass du nichts verwechselt hast. Vorstellen könnte ihc mir trotzdem, das innere Teil aus einem anderen stoff zu machen. Einen unifarbenen, der in dem Außenstoff vorkommt. Aber vermutlich musst du dann ja trotzdem 1 Teil stückeln.
    Zum Kragen kann ich nur sagen, die sind echt schön. Habe auch einen Mantel mit solch einem Kragen. Da passen auch prima noch Schals drumherum
    lg monika

  12. Ich bewundere deine Geduld!! So viele Lagen! Jedenfalls wird das ein toller Mantel! Dein Stoffproblem würde ich genauso pragmatisch lösen wie du vorgeschlagen hast: eine einzige Knopfleiste würde mir bei dem Mantel glaube ich sowieso besser gefallen als der Doppelreiher. Und dann hättest du noch genug Stoff übrig. Aber bestimmt hast du dich schon für eine Lösung entschieden. Bin gespannt! Immer diese extra Baustellen, die sich so auftun… kann man ja eigentlich auch drauf verzichten… halte durch!
    Liebe Grüße!

  13. Vielen Dank für eure zahlreichen Kommentare und gute Ideen. Falls mir nochmal ein Missgeschick mit einem Kragen passiert, habe ich hier die optimal Ideensammlung. Ihr habt mich überzeugt, die doppelte Knopfleiste beizubehalten. Tja und beim Kragen bin ich Depp dann doch endlich auf die naheliegenste Idee gekommen. Bin zu Alfatex gefahren und hab nach dem Stoff gesucht und… es gab ihn noch, oh Wunder. Selbst die Verkäuferin wunderte sich und sagte: Da haben sie aber Glück gehabt, normalerweise ist so ein Stoff immer schnell weg“ Vielleicht lag es daran, dass der Stoff bei den blauen und nicht bei den Wollstoffen lag. Ich weiss es nicht. Aber ich hatte Glück und das ist toll und jetzt hab ich genug Stoff für nen komplett neuen Kragen.
    LG karin

    1. Moin da bin doch durch Umwege hier gelandet und da ich gerade meine nähkünste wieder entdecke werde ich bleiben. Mein Stoff für einen Wintermantel habe ich schon liegen , aber ich werde meinen Weihnachtsurlaub nutzen um den zu verarbeiten und freu mich drauf. GLG und ich freue mich den Blog gefunden zu haben emma

Kommentar verfassen