Tiramisu – auch bei mir

Bevor der Herbst hier Einzug hält, möchte ich meinen wahrscheinlich letzte Sommerkleid -Schnitt für dieses Jahr zeigen.

Tiramisu von Cake Patterns war wohl der am heftigsten diskutierte Kleider-Schnitt in diesem Sommer. Von „Sitzt gar nicht, ab in die Tonne“ bis „Superschnitt“ war alles dabei.

Weil mein Knip Kleid, das dem Schnitt sehr ähnlich ist, leider im Ausschnitt wie doof aufklappte und der Stoff auch sehr schnell weniger schön wurde, hab ich mich dann doch noch an das Tiramisu gemacht. Und es nicht bereut!

TiramisuTiramisuTiramisu Dabei habe ich auf einige Ratschläge gehört, die ich nur empfehlen kann:

  • Eher ein Nummer zu klein nähen und aus festerem Stoff: Luzie
  • Den Kragenbeleg  schöön dehnen beim Annähen: Frau Crafteln
  • Taschen weglassen: Fröbelina
  • Taillienband doppeln: Mema
  • IMG_0868

Ich kann bestätigen, dass das Kleid ist sehr schnell genäht ist,  auch dank der tollen Beschreibung. Leider hat das Kleid angesesetzte Ärmel, die man nur schwer verlängern kann. Das wäre auch langärmlig sehr schön. Mal sehen, vielleicht fällt mir was ein. Oder euch?

Der Stoff ist vom letzten Marktbesuch in Maastricht mit Fröbelina. Hach wunderbare Jerseys hab ich da erstanden und sogar Stoff fürs Weihnachtskleid (war so günstig).

Ich ziehe das Kleid wirklich sehr gerne an und habe direkt noch ein zweites hinterher genäht.

Und ich habe heute festgestellt, dass Frau es auch gut mit Strumpfhose und Wickeljacke Siesseby tragen kann. Also, das blöde Wetter nervt weniger, wenn man die Sommerkleider doch noch anziehen kann.

IMG_0875

Und weil es so gut passte, hab ich mir direkt noch ein Unterkleid dazu genäht. Aus herrlich flutschigen Jersey vom Maybachufer. Daraus ist auch die Wickeljacke genäht. Trägt sich super.

IMG_0866

#MMMay14 day 25

Seitdem  die Kinder größer sind und wann immer sie können ewig lange schlafen, gehören uns die ruhigen Morgen. Deshalb gabs heute einen frühmorgendlichen Spaziergang mit herrlichem Licht.

Dazu trage ich ein neues Kleid, wieder nach dem Laurel Schnitt von Colette. Die Brustabnäher hab ich etwas tiefer gesetzt und ich habs knielang geschnitten, dann kann ich es auch gut ohne Strümpfe tragen.

P1000535

Und für den Sommer gibt es ein neues dünnes Unterkleid, wieder mit Stoff vom Spitzenparadies. Auf deren Seite kann man die Schwere und Dicke der Stoffe nicht ablesen. Deshalb habe ich nach dem Tip von Frau Frauenoberbekleidung dort angerufen und mir dünne Stoffe empfehlen lassen. Hat super geklappt. Der Schnitt ist wieder derselbe, wie bei meinen ersten Unterkleidern.

P1000547

Und jetzt noch schnell was zuschneiden, bevor die Bande aufwacht und auf meinem Zuschneidetisch, der leider auch unser Esstisch ist,  frühstücken möchte.

Hier geht’s zum MMay14 auf flickr.

Knip Jurk 3, Unterkleid und Wickeljacke

Das nächste Knip Kleid ist fertig.

Oberteil wie dieses Kleid, Rockteil von diesem. In den Jersey hab ich mich bei Alfatex verliebt.

IMG_0491IMG_0492

IMG_0488

Dazu trage ich mein neues rotes Unterkleid. Nach dem selben Schnitt wie das gezeigte am Montag und auch Stoff von hier. Die Ränder habe ich einfach mit der Overlock versäumt. Wie immer mit Kirschbaum als Kleiderständer.

IMG_0475IMG_0474

Jerseykleider mit Unterkleid zu tragen finde ich sehr komfortabel. Ich komme mir irgendwie angezogener vor. Nur leider werden meine beiden im Sommer etwas zu dick sein. Da muss wohl noch ein dünneres her.

Und weil es leider wieder kälter geworden ist gibts noch ein neues Jäckchen dazu. 

IMG_0479IMG_0480

Meine Jersey Jäckchen sind alle länger und für Kleider zu unförmig. Ein neuer Schnitt mußte her. Beim Monatsangebot für den April bei der Schnittquelle wurde ich fündig. Das Shirt Sisseby, hier ohne Kaputze genäht. Die Schnitt dort finde ich sehr schön, leider jedoch für Einzelgrößenschnitte recht teuer. Aber im Angebot ok. Den Saum finde ich bei der Schnittquelle auch öfters etwas simpel gelöst. Bei dem Shirt war das kein Problem, ich hab mit der Overlock einen Rollsaum genäht. Ging super. In meiner Größe sind die Bänder leider zu kurz geraten, daher gibt es die Schleife nur auf dem Rücken. Habe die Jacke nochmal in blau genäht mit längeren Bändern. Damit ist sie viel komfortaber und sitzt besser.

Also heute fast komplett in MeMade. Ich würde sagen, ich bin gerüstet für den Memademay14. Freu mich viele von euch im Mai täglich zu sehen. Hat noch jemand Lust mitzumachen?

Heute wie immer treffen wir uns beim MeMadeMittwoch. Heute moderiert von Talentfreischön in einer sehr schönen Variante vom Tiramisu Kleid. Hach, mit diesem Schnitt liebäugle ich ja auch schon länger.

April Inspiration – Unterkleid

Schon länger möchte ich mir ein Unterkleid nähen. Einen Schnitt hatte ich schon ausgesucht. Aus einem Tank Top-Schnitt von Kibadoo hatte ich mir letztes Jahr einige Strandkleider genäht, die fand ich ideal.

Aber ich hatte wirklich keine Ahnung, welche Stoffe man dazu nimmt. Spitze wollte ich nicht, Seide auch nicht, trotz Suchen gabs erstmal keine Lösung. Und der leicht auf Twitter erwähnte Sew Along zu dem Thema ließ auch auf sich warten. (Jetzt gibt es den Sew Along zu dem Thema und demnächst auch noch mehr Inspiration dazu)

Da kam die Lösung daher bei Silvia von Frauenoberbekleidung.

Sie stelle auf Ihrem blog einige sehr schöne und genau meinem Stil entsprechenden Unterkleider vor mit link zur Stoffquelle.

Das war meine Inspiration im April. Ich bestellte direkt zwei Stoffe in dem Laden, sie kamen schnell und fühlen sich wunderbar an.

Das erste Kleid ist fertig und schon oft getragen. Ich hoffe, ihr verzeiht, dass es keine Tragefotos gibt. Aber der Kirschbaum ist auch sehr schön als Träger. 🙂

IMG_0413 KopieIMG_0416

Ich brauch dringend mal ne verstellbare Schneiderpuppe. Könnt ihr eine empfehlen?

Ich habe das Kleid mit der Overlock gesäumt und auch zusammengenäht. Den Saum hab ich mit einem gerade und elastischen Stich genäht. Hab vorher einige Proben mit der Maschine gemacht und den Stich genommen, der elastisch war, sich aber auch am wenigsten wellte.

Und jetzt freu ich mich auf die anderen Inspirationen die Frau Burow malwieder hier sammelt.