Rock Sew Along Finale

Zum Abschluss des Rock Sew Alongs kann ich  vier neue Röcke zeigen:

Zwei alte bewährte Schnitte, einen neuen langen, einen neuen engen Schnitt. Gute Ausbeute. Aber der Reihe nach.

Ein leicht verändertere Norma aus Waxprint. Letzte Woche beim Seminar schon getragen (Danke an K. für die Fotos)

IMG_20160622_170519 IMG_20160622_170527

Im Rahmen des Sew Alongs habe ich mich endlich getraut den tollen und teuren Stoff vom Bloggertreffen in Stuttgart anzuschneiden.

IMG_4236

Ein einfacher schmaler Rock nach eigenem Schnitt. Hier liegt noch der Rest des Stoffes, aus dem auch ein Rock nach diesem Schnitt genäht wird. Dann habe ich aus Stoff für 25 Euro zwei Röcke genäht, genau so war es beim Kauf geplant.  Der Rock sehr stoffsparsam genäht, Innenbelege aus anderem Stoff, Saum ganz knapp gehalten.

Mein Maxirock aus Waxprint hatte ich gestern im Schwedischen Möbelhaus an.

IMG_20160625_191116 IMG_20160625_191214

Der Schnitt war aus einem Brigitte Sonderheft.

IMG_4210

Danke an Schildkröte für’s Helft leihen. Wenn der Schnitt sich bewährt, liegt hier ja noch Waxprint für den nächsten. Danke für eure tollen Ideen zum Musterverlauf. Mal sehen, was sich machen läßt.

Mein vierter Rock, heute morgen noch gesäumt und fertig gestellt, ist mein heimlicher Traum: ein Bleistiftrock aus Baumwollstretch.

IMG_4295

Der Schnitt ist Nr. 18 aus der Fashion Style 1/16. Den Schlitz habe ich etwas verändert. Ohne Stretch würde ich diesen Schnitt nicht nähen. Zu Beginn war er mir sehr ungewohnt, doch so langsam gewöhne ich mich an den Schnitt und finde ihn immer besser.

Oberteile habe ich keine genäht, wann auch. 🙂

Ich habe noch genug alte,  genähte und gekaufte Shirts im Schrank, die zu den neuen Röcken passen, da muss nichts Neues her, das finde ich gut.

Vielen Dank und Lucy und Meike für die Moderation und die wunderbaren Infos. Ich hab mich wieder über mein Grenzen gewagt, neue für mich ungewöhnliche Rockformen ausprobiert (Maxi und Bleistift) und auch beim vermeindlich einfachen Rock nähen Einiges dazu gelernt.

Und ganz gespannt bin ich auf die Parade der anderen Teilnehmerninnen, also: let’s Rock.

Eigentlich finde ich doppelt und dreifach Verlinkungen doof, aber weil’s wirklich gut passt und ich mehr sehr über eure vielen  Beiträge freue, verlinke ich die Waxprintröcke noch zum meiner Waxprintsammlung.

Merken

Mein erster Waxprint Maxirock

Heute geht’s weiter beim gemeinsamen rocken äh Rock nähen.

Der ersten Maxirock aus Waxprint ist fertig und ladet demnächst auch in meiner Waxprint-Verlinkungsaktion. Das Nähen ging wirklich fix, auch weil der Rock kein Futter hat. Irgendwie drücke ich mich immer um das Futter einnähen bei Röcken und dann dauert es immer länger als nötig. Kennt ihr das?

Beim Maxirock wollte ich aber von vornherein kein Futter einnähen und so ging’s echt schnell.
IMG_4222
Eigentlich habe ich erstmal einen Proberock genäht, um zu testen, passt Waxprint zu diesem Schnitt und passen Maxiröcke überhaupt in mein Leben.
Vom Schnitt bin ich begeistert, der Rock sitzt super und trägt sich angenehm. Im Heft gab es nur Größe 40 und da ich meist 42 trage, habe ich eine großzügige Nahtzugabe beim Zuschneiden gelassen. Das war nicht nötig. Diese zusätzliche Nahtzugabe habe ich dann nach dem ersten Anpassen wieder rausgenommen.
Einzige Änderung,: Den Reißverschluss habe ich in die Seitennaht verlegt, da sitzt er bei mir immer besser. Für den Alltag taugt die Länge auch, ein Test bei der Arbeit steht noch aus. Was mich aber gerade beschäftigt ist, ob dieser Schnitt mit den vielen Teilungsnähten für dieses noch geplante großen Muster geeignet ist.
IMG_4208
Beim ersten Rock habe ich mich überhaupt nicht darum gekümmert, ob die Muster an den Nähten zusammenpassen.
IMG_20160612_221832
Hier sieht man nochmal genau wie das Muster an den Nähten nicht zusammenpasst.
Tja und dann hab ich letzte Woche the Great British Sewing Bee geschaut. Waxprint war auch da ein Thema. Und seitdem erscheint mir meine Muster Verarbeitung bei dem Rock mehr als stümperhaft. Bei dieser Schnitt-und-Stoff-Kombi ist es zumindest für mich unmöglich den Musterverlauf passend hinzubekommen. Und ich weiß nicht, wie sehr es mich stören würde, wenn es so gar nicht passt.
Deshalb zögere ich den zweite Rock zuzuschneiden. Ja, ja, ich hab echte Luxusprobleme. Aber vielleicht werde ich es einfach versuchen, was meint ihr?
Oder soll ich lieber diesen Stoff  für den Maxirock nehmen, da er eh schon Patchworkmäßig aufgebaut ist, brauche ich auf keinen Musterverlauf zu achten.
IMG_4209

Oder vielleicht finde ich in meinem Fundus noch einen passenderen Stoff.

Und es liegen schon zwei zugeschnittene kurz Röcke hier:

Links ein A-Linien Waxprint Rock, rechts ein Bleistiftrock.

IMG_4226

Beide im ersten Sew Along Motivations Flow letzten Sonntag zugeschnitten. Jedoch sollen /müssen beide gefüttert werden und deshalb bedeutet das Nähen etwas mehr Angang für mich. Ich weiss, wie bekloppt ist das eigentlich. Aber nächstem Sonntag ist Nähkränzchen und spätestens da wird die Futterhemmung bezwungen.

Meine Nähzeit ist in den nächsten Wochen ansonsten beschränkt. Deshalb bin ich mir nicht sicher, welche der geplanten Röcke bis zum Finale fertig werden. Aber ein guter Anfang ist gemacht, das war Sinn der Sache.

Hier geht’s heute nicht nur mit den Zwischständen der anderen, sondern auch mit Sybilles genialem Rock-Tutorial weiter. Ganz schön viel Arbeit hat sie sich dabei gemacht. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle dafür.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Rock Sew Along Inspiartionssonntag

Sommerrock-SewAlong

Heute geht es auf dem MeMadeMittwoch Blog los mit dem Rock Sew Along. Vielen Dank an Lucy und Meike für die Moderation und den zahlreichen Tipps nebenbei.

Schon beim MMMay habe ich ein Manco an Röcken festgestellt. Es fehlen auf der einen Seite unaufgeregte Röcke, die ich gut zum Arbeiten, für Vorträge etc anziehen kann, wenn ich mal ein etwas zurückhaltenderes Outfit meine zu brauchen.

Diese Stoffe hätte ich zur Auswahl:

IMG_4216

Und es fehlen Sommerröcke. Da sind die Farben knalliger:

IMG_4212 IMG_4213 IMG_4214

Für beides möchte ich gerne meinen erpobten angepassten A-Linien Schnitt nehmen, er ist eine Mischung aus Norma und Aztek, beide aus der Ottobre. Nachdem ich viele verschieden Schnitt ausprobiert habe, ist dieser Baukastenschnitt der, den ich am häufigsten und liebsten trage, deshalb bleibe ich ganz langweilig vernünftig dabei. Bei den unaufgeregten Röcken könnte ich mir auch einen Bleistiftrock vorstellen. Der läßts sich aus meinem Baukastenschnitt gut basteln.

Meiner Liebe zu Waxprintstoffen möchte ich gerecht werden und einen Maxirock nähen. Inspiration dazu fand ich bei lila und gelb. Frau Schildkröte hat hier einen schönen Schnitt vorgestllt, der könnte  auch toll sein. Sie hat mir  netterweise schon das Heft mit Schnitt geschickt, es ist nicht mehr im Handel erhältlich.

IMG_4218

Diesen Schnitt werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

IMG_4210

Mehrer Waxprints stehen zur Auswahl. Mehr Infos zu Waxprint findet ihr bei meiner momentanan linkparts hier. (Ich bau den link mal ein, weil gerade so viele Nachfragen kommen)

IMG_4209 IMG_4208

IMG_4217

Bedarfs- ,Stoff- und Ideenmäßig kann ich aus den Vollen schöpfen und hab Auswahl. Das mag ich gerade sehr. So kann ich nach Lust und Laune entscheiden, womit ich anfange oder was von all dem ich überhaupt im Juni schaffe.

Auf jeden Fall bin ich gespannt auf eure Ideen und habe bis heute abend bei der Linksammlung bestimmt noch weitere Schnittideen gefunden. So geht es mir immer bei Sew Alongs, spätestens beim ersten Treffen, wird meine Ideenkiste wieder erweiter und neu sortiert. Gut so, das ist ja Sinn der Sache.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Rock Sew-Along auf dem MMM Blog

Ich bin dabei!

Am 5.6. startet auf dem MeMadeMittwoch Blog ein Rock Sew Along.

Näht alle mit: ob Anfängerinnen oder Fortgeschrittene, ob mit oder ohne Blog Besondere Grüße an Barbara, Britta, Anja und Ulrike. 😉

Ich bin gespannt auf eure Sommerröckchen.