#MMMay14 der Abschluß

Tag 29: Auf dem Weg ins lange Wochenende, strandeten wir unfreiwillig  auf dem Bahnhof in Mannheim. Aber nach 28 Tagen beim MMMay, macht man überall Fotos. Mein zweites Lady Skater Dress und eine Jerseyjacke aus der Knip.

Lady skater dress

Tag 30. In Tübingen ist es kälter als erwartet. Kleid Ajaccio mit gekaufter Jacke.

Ajaccio dress

Tag 31: Wieder Zuhause im warmen Köln. Cocktailkleid nach Japanischem Stil hier im letzten Jahr schon vorgestellt. Ein Prost auf all die tollen MeMades.

IMG_0709

Der MemadeMay14 geht zu Ende. Es war ein großartiger Mai. Jeden Tag ein Bild auf flickr. Ich habe schon lange nicht mehr so viel genäht, bin überflutet worden mit tollen Ideen.

Es freut mich sehr, zu sehen, dass wir auf der ganzen Welt verteilt eine große gut gelaunte, kreative Community sind. Lauter Frauen, die tolle Sachen für sich nähen und wie selbstverständlich tragen. Ich bin gerne Teil dieser großen bunten Gruppe.

Danke euch dafür!!

Und nächstes Jahr bin ich wieder dabei!!

MMMay14 day 28

Der vorvorletzte Tag beim MeMadeMay14

Mittwochs hab ich meistens frei. Da werden hier viele Sachen erledigt und es bleibt auch oft noch etwas Zeit zum Nähen. Deshalb brauche ich was Bequemes zum Anziehen.

Eben zog ich nach dem Sport ein Kleid aus dem Schrank, das ich noch nie anhatte, weil es leider irgendwie nicht mein Schnitt ist. Simpycity 2145 oder auch Frau Knopf Kleid genannt.

Als ich es bei Luzie sah, fand ich es sofort klasse und auch die tollen Varianten von Frau Knopf überzeugten mich. Luzie war so nett mir das schon ältere Meine Nähmode Heft mit dem Schnitt zu schicken.

IMG_20140528_110145

Als ich es anzog war es viel zu weit, auch die Bauchgurte hingen runter, weil sie zu lang waren. Nachdem es ne Weile im Schrank verschwand, hab ich es nochmal enger genäht und auch die Bänder verkürzt. Leider hängen sie immer noch runter und ich dreh sie einfach nach hinten. Aber irgendwie überzeugt mich das Kleid immer noch nicht: nicht meine Farbe, nicht mein Schnitt, schätze ich. Schade.

Aber bei Sylva von Frauenoberbekleidung, die zufällig  immer mal wieder mit im Parnerlook geht (und ich mit ihr) hat mich wohl inspiriert, diesem Kleid wenigsten heute eine Chance zu geben. Sie trägt heute auch ein gepunktetes Kleid mit Wasserfall, viel schöner als meins. Diesen Zufall bemerkte ich eben beim post schreiben und hab ich mich doch sehr amüsiert.

Es gibt keine Zufälle.

Und jetzt wird genäht 🙂

Rock Aztec und genähte Strickjacke

Gestern habe wir Fotos im Job gemacht und das nahm ich zum Anlass lauter neue blaue Memades miteinander zu kombinieren.

Dies ist auch ein kleiner Danke-Schön-Post für Frau Bunte Kleider, die mir im Januar die Ottobre 5/12 vermachte, die es hier leider nicht mehr gibt. Das bloggen beschert mir wirklich viele schöne Kontakte und Begegnungen mit vielen netten Nähnerds und unendlich vielen guten Nähtipps.

Zurück zur Ottobre: Den Rock Aztec hab ich im Winter schonmal genäht und es sollte auf jeden Fall eine Sommervariante geben. Zudem hatte ich die Jacke Romantic Touch (was für ein bekloppter Name)  ausgesucht, immer noch auf der Suche nach guten Jackenschnitten. Vom Kleid Stitch Details habe ich nach dem Lesen einiger Blogs Abstand genommen. Es mussten bei dem Kleid doch zu viele Größenanpassungen vorgenommen werden.

IMG_0693Meine blaue Kombi besteht aus dem Rock Aztec aus Tante Ema Stoff. Um den Stoff bin ich schon ne Weile gekreist, das Design gefällt mir. Aber zum Vernähen macht der Stoff keinen Spass. Er dehnt sich in seltsame Richtungen, das ist man gar nicht gewohnt von gewebter Baumwolle und so gibt es an den Taschen und am Reißverschluss weniger schöne Beulen. Das Innenfutter ist rot, ich mag solche Kontraste.

IMG_0633Das China Shirt von der Schnittquelle habe ich letztens schon vorgestellt.

Meine heißgeliebte Onion Jacke aus Babycord.

IMG_0677

Und abends, nach einen langen Arbeitstag und vielen Fotos für homepage etc.  gabs die Strickjacke aus der Ottobre drüber.

IMG_0691

Passt mustermäßig nicht so ganz, war mir dann aber echt egal. Den Schnitt habe ich sehr verändert und auch nur, weil mir der Stoff so gefällt. Die erste Variante war sehr unförmig, viel zu lang und die Arme zu breit und zu kastenförmig. Ich hab sie abgeschnitten, leicht tailliert geschnitten und die Arme viel enger genäht und danach habe ich das Schnittmuster weggeschmissen…

IMG_0681

Die Jacke ich zwar schön geworden, aber nochmal nähe ich den Schnitt bestimmt nichtmehr. Aber ich habe schon nen neuen Jackenschnitt gefunden, der meinen Vorstellungen eher entspricht.

Und damit gehts jetzt wie jeden Mittwoch zum MMM, heute moderiert von Frau Kirsche malwieder in einem Knallerkleid, wow.

Und zum Tag 27 (ist ja von gestern) zum MemadeMay14 auf flikr.

#MMMay14 day 25

Seitdem  die Kinder größer sind und wann immer sie können ewig lange schlafen, gehören uns die ruhigen Morgen. Deshalb gabs heute einen frühmorgendlichen Spaziergang mit herrlichem Licht.

Dazu trage ich ein neues Kleid, wieder nach dem Laurel Schnitt von Colette. Die Brustabnäher hab ich etwas tiefer gesetzt und ich habs knielang geschnitten, dann kann ich es auch gut ohne Strümpfe tragen.

P1000535

Und für den Sommer gibt es ein neues dünnes Unterkleid, wieder mit Stoff vom Spitzenparadies. Auf deren Seite kann man die Schwere und Dicke der Stoffe nicht ablesen. Deshalb habe ich nach dem Tip von Frau Frauenoberbekleidung dort angerufen und mir dünne Stoffe empfehlen lassen. Hat super geklappt. Der Schnitt ist wieder derselbe, wie bei meinen ersten Unterkleidern.

P1000547

Und jetzt noch schnell was zuschneiden, bevor die Bande aufwacht und auf meinem Zuschneidetisch, der leider auch unser Esstisch ist,  frühstücken möchte.

Hier geht’s zum MMay14 auf flickr.

#MMMay day 24

Heute trage ich einen meiner liebsten Röcke: den Wickelrock Midsommar nach dem Freebook von Melli. Dazu das China Shirt von der Schnittquelle.

IMG_0662

Den Wickelrock habe ich schon mehrmals genäht, ein schnelles einfaches Teil was ich sehr gerne trage. Man kann ihn auch als Wenderock nähen. Oben wird der Rock mit Kamsnaps geschlossen.

Der Schnitt vom China Shirt gefällt mir sehr gut. Leider ist der Ausschnitt, wie bei fast allen Schnittquelle Schnitten echt schwierig, weil er nur umgeklappt und festgenäht ist. Im letzten Jahr hab ich ’s schonmal genäht und der Ausschnitt war recht schnell ausgeleiert. In diesem Jahr habe ich Baumwolljersey genommen und den Ausschnitt mit Saumband verstärkt. Zudem habe ich den Ausschnitt ein heftiges Stück kleiner also enger genäht Der Ergebnis ist noch nicht optimal, aber zufriedenstellend.

IMG_0668

Heute morgen hab ich noch die Wickeljacke Sisseby dazu angezogen. Aus ganz leichtem Viscosejersey vom Maybachufermarkt in Berlin. Die Bindegurte der Jacke hab ich jeweils um 10cm verlängert, damit ich sie auch vorne binden kann. Alle Kanten sind mit der Overlock gerollsäumt.

Im MMMay14 geht’s langsam in die Abschlussrunde. Nur noch eine Woche, ich werde’s vermissen.

#MMMay day 22 /23

Tag 22: Schnitt Split von der Schnittquelle

IMG_0649

Der Schnitt ist einfach und ich mag ihn sehr. Hab mehrere davon aus leichtem Polydingsta. Ideal für heisse Tage.

Tag 23 Knip Kleid mit polka dots

IMG_20140523_063640

Heute ist beim MMMay14 da Motto polka dots. Dazu past dieses Kleid wunderbar. Leider werde ich es bald zu Grabe tragen müssen. Den Stoff hab ich vom Stoffmarkt und er war nicht ganz billig. Aber da mir die Farben und das unregelmäßige Punktemuster so gefiel, habe ich ihn mir geleistet. Leider noppte er schon nach wenigem Tragen und Waschen und jetzt leidert er immer mehr aus. Im Sitzen muss ich meinen Auschnitt immer wieder zurechtrücken. Schade. Es ist wirklich schwer herauszubekommen, ob ein Viscosejersy von guter Qualität ist.

#MMMay14 day 21

Immer wieder habe ich zahlreiche und sehr schöne Kleider nach dem Ajaccio Schnitt von der Schnittquelle gesehen.  Insbesondere bei Frau Crafteln und ak-ut, ich glaube die beide haben nen eigene Ajaccio Kleiderschrank.

Und hier ist mein erstes Ajaccio

IMG_0640

IMG_0636IMG_0634

Es wird bestimmt nicht mein letztes sein. Der Schnitt ist klasse, sitz ohne Änderungen. Auch als Shirt kann ich mir den Schnitt gut vorstellen.

Bei den Schnitten der Schnittquelle stört mich einzig, dass die Ausschnittsäume einfach nur umgenäht werden. Das klappt nicht immer so gut. Als ich extra mal einen Umweg gemacht habe und nach Freiburg zur Schnittquelle gefahren bin, bemerkte ich diese Schwieirgkeit einer Verkäuferin gegenüber. Die meinte dann nur trocken, dann müßte ich wohl mehr üben, um den Ausschnitt hinzubekommen. Die Antwort fand ich nicht so wirklich nett. Aber weil ich weiss, dass die Inhaberin von der Schnittquelle sehr nett ist, habe ich nach einigen Monaten Schmollen doch wieder dort Schnitte bestellt. Immer wieder gibt es Rabattaktionen für die ansonsten doch recht teuren Schnitte.

Aber ich habe eine andere Lösung für die Ausschnitte gefunden.

In letzter Zeit störten mich vermehrt die unsauberen Nähte beim Jerseyvernähen. Ich wurde wohl anspruchsvoller. Hatte wirklich die Idee, mir ne neue Nähmaschine zu kaufen, mit verstellbarem Nähfußdruck, in der Hoffnung, dass die Nähte dann wieder sauberer und grader wurden. Beim Nähstammtisch bekam ich den Tipp, mir doch ein Obertransportfuß für meine Nähmaschine zu kaufen. Vielleicht wäre das Problem dann schon gelöst.

IMG_0646

Von W6 gibts ne sehr gute Seite mit sämtlichem Zubehör: Nähfuß bestellt, montiert und ausprobiert bei diesem Kleid. Das waren gut investierte 20 Euro. Danke für den Tipp!!

IMG_0648

Die Nähte sind wesentlich sauberer und grade. Alles was jetzt ungrade ist, ist wirklich meine Schuld.

Heute gehts wieder zum MMM

Und wie den ganzen Mai schon zum MMMay14 hier bei flickr

 

#MMMay14 day 20

Es wird immer wärmer.

Heute trage ich nachmittags im Garten ein neues Sommerkleidchen, nach dem Schnitt   Ferrara von der schnittbox.

P1000428 Kopie

 

Es ist zu empfehlen, diesen Schnitt nur mit genügend Viscoseantei im Stoff zu nähen, so wird der Ausschnitt nicht zu knubbelig.

Ein schöner schneller Anfängerschnitt, gefällt mir.

#MMMay day 19

Wenn es warm ist und ich die meiste Zeit zuhause bin, trage ich am liebsten Jerseyröcke. Deshalb gabs nochmal einen neuen Ratz-Fatz-Rock nach dem freebook von Pollypünktchen.

P1000426

IMG_0631

In letzter Zeit habe ich einige Shirt-Schnitte ausprobiert. Nachdem hier nur noch gemusterte Sachen lagen, die so gar nicht zusammenpassten, habe ich beschlossen, ich nähe nur noch einfarbige Shirts, die ich gut zu gemusterten Röcken kombinieren kann.

Am besten gefällt mir bis jetzt der Schnitt Joana von Jolijou. Der schlummerte hier noch im Schnittmusterordner und ich bin begeiert. Genau mein Schnitt, sitzt gut, jedoch nicht zu eng. Gerade im Sommer brauche ich etwas Bewegungsfreiheit. Und es hat einen tollen Ausschnitt, finde ich. Man kann ihn auch mit angeschnitten Ärmeln zuschneiden. Gefällt mir auch sehr gut, zeige ich demnächst.

#MMay14 day 15-18

Nach einer vollen Woche hatte ich das ganze Wochenende, ne wirklich tolle Fortbildung.

Deshalb gibt’s jetzt ne Zusammenfassung:

Tag 15 und 16

IMG_0626

Knip Kleid blogged hier mit schnellem Jäckchen von allerlieblichst hier schon vorgestellt.

Tag 17

P1000397

wieder ein Knip Kleid von hier auch mit einem schnellen Jäckchen, dessen Schnitt ich  etwas verändert habe.

Tag 18

P1000414

Laurel Kleid ohne Arme, hier schonmal Anfang der Woche vorgestellt. Das Kleid hat wie das Knip Kleid auch das Zeug zum Lieblingsschnitt, sehr bequem.

So, es wird endlich warm,  die Sommerklamotten kommen endlich aus dem Schrank raus.