Stoffe kaufen in Utrecht – Stoffmarkt Utrecht – Lapjesmarkt Utrecht

Am Wochendende wurde mir noch nachträglich zum Geburtstag ein Herzenswunsch erfüllt: Ein Besuch beim ältesten und größten Stoffmarkt in den Niederlanden, den Lapjesmarkt in Utrecht. Jeden Samstag findet er von 8:00 bis 13:00 Uhr an der Breedstraat statt.

Die erste Überraschung war: Unser wirklich wunderbares Hotel, ein liebevoll eingerichtetes Boutiquehotel namens Eye Hotel, lag direkt am Markt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Als wir abends vom Essen und Bummeln durch die Stadt zurückkamen, waren die Marktstände schon aufgebaut. Es fehlten nur noch die Stoffe, aber ich konnte schon das Ausmaß des Marktes erahnen. Große Vorfreude machte sich breit.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Morgens wurde ich geweckt vom Gepolter der Marktverkäufer. Ich bin schon lange nicht mehr von solch schönem Lärm geweckt worden.  Immer wieder konnte ich durch mein Hotelfenster sehen, wie weit schon aufgebaut war.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Als eine der ersten war ich auf dem Markt, wen wundert´s.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und ich wurde nicht enttäuscht. Geschätzte 50 Stände mit allem was das Nähnerdherz begehrt: Stoffe in den tollsten Farben, Jersey, Strick, Sweat, Webware, aus Viscose, Satin, Baumwolle. Es gab Demin, Futterstoffe, Wollstoffe uvm.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es gab jede Menge Möbelstoffe.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

und natürlich Kurzwaren, hier je ein Bündel Knöpfe für einen Euro.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Preise waren kaum zu unterbieten. Ab 1 Euro pro Meter beim Sommerschlussverkauf. Die Holländer haben dafür das schöne Wort „opruiming“.

Ich habe Jersey, Viscosewebware und Futterstoffe für 3-5 Euro pro Meter gekauft. Sehr schöne Qualität, wie ich finde.

Die Verkäufer sind freundlich und gut gelaunt, allein dafür lohnt sich die Reise.

 

Ein Stand verkaufte wunderschöne Designerstoffe von Joop etc. für 12 bis 60 €, aber da war mein Budget schon erschöpft.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Außerdem wollte ich vor allem farbenfrohe Jerseys kaufen. Dafür sind die Niederländer ja bekannt und deshalb kaufe ich meine Jerseys so gerne bei ihnen: es gibt tolle Viscosequalität in bunten Farben, die auch Erwachsene gut tragen können.

Ein Teil meiner Beute liegt hier schon gewaschen und wartet auf den ersten Zuschnitt.

IMG_4393

Webware:

IMG_4389

Aber auch für das Rahmenprogramm hat diese kleine und sehr süße Stadt viel zu bieten, tolle Plätze zum Verweilen,

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

andere Märkte, schnuckelige Läden,

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

tolle Restaurants und  Cafes, und immer wieder Wasser in der Nähe.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Utrecht ist auf jeden Fall eine Reise wert. Und der Stoffmarkt lohnt sich allemal!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die tollen Fotos hat alle mein Mann gemacht. Vielen Dank dafür! Und für das Geschenk.

Merken

Stoffe kaufen in Amsterdam

Über Ostern waren wir mit der Familie in Amsterdam und ich bin natürlich auf die Jagd nach schönen Stoffen gegangen. Mein Mann hat mich dabei begleitet. Und da er so viel schöne Fotos zur Dokumentation gemacht hat, möchte ich euch die nicht vorenthalten.

P1040983P1040942Die meisten Stoffläden gibt’s an der Cuypstraat. An jedem Werktag ist dort ein Warenmarkt und die Stoffgeschäfte gruppieren sich in zweiter Reihe.

P1050007 Billige Stoffe gibt es da eher weniger, jedoch eine sehr große Auswahl an allen Materialen , die das Herz begehrt.

P1040985Das sind Printstoffe, keine Bilder!

P1040914P1040979Man findet Baumwollstoffe in allen Farben, Seide, viele Möbelstoffe und Gabardine. Ich hab ein paar schöne Stücke Leder erstanden.

P1040971P1040916P1040972P1040981

P1040894P1040890P1040968P1050016Jan ist ein Paradies für Nähzubehör. Dort kann man sich wunderbar mit günstigen „Kurzwaren“ (was für ein Wort!) oder Taschenzubehör eindecken.

P1040928P1040936P1040929Die Knopfauswahl war unglaublich.

P1040923Und natürlich gab’s auch was zur Stärkung.

P1040999Oder Souvenirs!

P1040986Immer montags gibt’s den Stoffmarkt, auf dem Westermarkt. Dort soll es auch eher günstige Stoffe geben, die z.T. direkt aus dem Auto verkauft werden.

Laut Marktkalender sollte er auch am Ostermontag geöffnet haben. Da alle Geschäfte die ganzen Ostertage auf hatten in Amsterdam, war ich guter Dinge, dass der Markat auch trotz Ostern geöffnet hat. Leider fand ich mich Montagmorgen in einer leeren Straße wieder. Nur ein einsamer leerer Marktstand war zu sehen.

P1050173Also, falls ihr mal montags in Amsterdam auf dem Westermarkt seid, macht Fotos und berichtet.

Stoffe kaufen in Paris

Wie ich gestern schon berichtete, war ich am Wochenende mit Frau Bunte Kleider, Susi , Sybille und Frau Knopf in Paris zum Stoff kaufen.

Claudia hat letztes Jahr über Stoffe kaufen in Paris berichtet. Die meisten Läden liegen zentral in der Nähe des Gare du Nord am Marche Saint Pierre unterhalb von Sacre Coeur.

Nicht alle Läden konnten wir besichtigen, dafür waren es einfach zu viele. Es gab die ganz normalen Läden, wie wir sie kennen, mit Stoff vom Ballen. Die Preise waren nicht günstig, jedoch fand man in der Regel sehr tolle Qualitäten und Designerstofffe dann doch zu günstigen Preisen. So sage man mir – ich fand 90€ pro Meter nicht wirklich günstig. Ich hab leider vergessen, von welchem  Desigern man Stoffe dort so fand. Aber meine lieben Mitreisenden haben es sich bestimmt gemerkt.

Und dann gabe noch die Läden, die direkt Coupons von 3 Meter Länge verkauften  und in der Regel wurden sehr schöne Qualitäten angeboten. Jersey für 15-20€, Webware 20-30€ , Seide, die man in großer Auswahl fand 20-50€. Hatte man sich an die Massen gewöhnt, konnte man nach Lust und Laune suchen und natürlich finden. Nur morgens fand man die Läden so aufgeräumt vor.IMG-20150425-WA0000Gewohnt haben wir in einer tollen Wohnung, gebucht über airbnb in der Nähe der Rue Doudeauville. In diesem Bezirk wohnen sehr viele Schwarzafrikaner und so landeten wir zu unserer großen Freunde im Waxprintparadies. Ca. 10 Läden nur mit Waxprints gab es alleine schon ganz in der Nähe der Wohnung. Am besten hat uns K.H.Afrique Mode gefallen in der Rue Doudeauville Nr 77

P1050563Dort gab es Waxprints ab 10 Euro schon in guter Qualität.. Ein Waxprint ist immer ein Coupon von ca 1,20m x 5,80m. Man konnte sie sich also sehr gut teilen. Dieser Laden war einfach toll anzuschauen, ich häte dort Stunden verbringen können.

P1050557P1050560P1050561P1050558Natürlich gabs auch die gutem Vlisco Wax Prints. Aber die kosteten dann 62-85€

Unsere Waxprintausbeute:

P1050565Unsere Gesamtausbeute:

P1050532 KopieEin großer Teil meiner Parisausbeute:

P1050573

Es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Sowohl wegen der Stoffjagt, aber vor allem wegen der netten Gesellschaft.

Wochenmarkt Köln Nippes

Heute hab ich es endlich mal geschafft zum Wochenmarkt nach Nippes zu fahren. Einige Freundinnen hatten mir dem Markt schon als Stoffquelle genannt, genau wie den Wochenmarkt in Köln Mühlheim, den Frau Drehumdiebolzeningineurin schon getestet und hier beschrieben hat.

Auf dem Wilhelmplatz in Köln-Nippes findet jeden Tag ein Wochenmarkt statt, jedoch mit unterschiedlicher Besetzung.

P1040005

Ihr findet jede Menge toller Gemüse- und Obststände:

P1040010P1040015

P1040017einen Käsestand zum Niederknien.

P1040024

P1040021Die üblichen  Fisch-, Bäcker-, Eierstände  und einige Händler mit billigen Klamotten.

Einen Stand mit Kurzwaren:

P1040009

Und einige wenige Stände mit Stoffen.

P1030984P1040001P1040003

P1030988Der beste Stand war ein recht großer Stand mit vielen verschiedenen Stoffen, Webware, Wollstoffe, Swatshirtstoffen und was mich freute Jerseystoffen: günstige ab 3 Euro, sehr schöne ab 5/6 Euro. Den selben Stand hab ich auch schon auf dem Markt in Mühlheim gesehen und war von den Stoffen, die ich dort gekauft hab (diesen z.B.) auch nach Verarbeiten und Tragen echt begeistert.

Tja und falls man nichts finde gibts noch das:

P1040006

Was uns aber besonders gefiel, war die tolle Atmosphäre. Eine schöne multikulti Mischung aus Menschen und Sprachen.  Köln zeigt sich hier malwieder von seiner schönsten und sehr typischen Seite.

Was mich freut: Der Markt hat samstags offiziell bis 14.30 Uhr geöffnet. Also für einen gemütlichen Wochenendeinkauf genau das Richtige.

Es ist nicht der Maybachufermarkt in Berlin, schon gar nicht bei der Stoffauswahl. Aber es ist ein sehr schönes Fleckchen und der Besuch dort hat mir malwieder gezeigt, warum ich so gerne in Köln wohne.  Auch wenn bei an den Stoffbezugsquellen echt noch Entwicklungsmöglichkeiten nach oben offen sind.

Ajaccio und Berlin Tipps

Am Wochenende waren wir in Berlin und wirklich durch Zufall hatte ich ein Kleid dabei, dass ich euch noch nicht gezeigt habe. Deshalb gibt es heute mein erstes Langarm-Ajaccio  vor Berliner Kulisse mit ein paar wirklich tollen Fotos und Berlin Tipps.

P1030661Übernachtet haben wir im Hüttenpalast. Ein Indoor-Campingplatz, auf dem lauter wunderschöne alte Campingwagen und kleine Hütten stehen, die man für lauschige Nächte zu zweit mieten kann.

P1030645

P1030739 Kopie

Samstag hab ich mich mit Wiebke, Chrissy, Lotti, Lucy, Birgit und Constanze auf dem Maybachufermarkt getroffen. Unter bester Begleitung und Beratung konnte ich dort viele tolle Stoffe kaufen, während mein Liebster mal wieder schöne Fotos machte, die ich für meinen Blog nutzen kann und für sein Projekt 100 Stranger.

P1030654 P1030650

Am nächsten Tag ging’s dann zum Flohmarkt im Prinzessinengarten.

P1030756

Noch mal  ein Ajaccio Bild mit eingebauter Nähschlamperei, aber nur für das perfekt geschulte Auge. Das ist das schöne an wilden Mustern. Sie verzeihen kleine Nähsünden.

P1030749

Schlendern, schauen und Ketten kaufen upcycelt aus alten Uhren für unsere Mädels-

P1030776 P1030777So genug geschwelgt. Jetzt gehen wir zum MMM, heute moderiert von Gastbloggerin Sanni, ne tolle Idee das mit dem Gastbloggen, und schwelgen noch etwas in schönen Kleidern.

Ich hoffe ich bin heute nicht zu sehr vom Thema abgekommen. Aber beim Schnitt Ajaccio von der Schnittquelle gibt’s ja nichtmehr viel zu erklären, oder? Der Stoff ist ein dickerer Viscose-Baumwoll-Jersey vom Sommerschlussverkauf aus der Stofferia in Köln. Ein wirklich feines Stöffchen, wenn das Muster auch etwas wild ist. Mit schwarzer Jacke gefällt es mir besser.

Stoffmarkt in Maastricht

Hallo,

einige von euch haben mich gefragt, woher ich meine Stoffe bekomme. Aus Holland. Ein paar Mal im Jahr fahre ich auf meinen liebsten Markt nach Maastricht. Und da es gestern mal wieder soweit war, habe ich euch mal ein paar Eindrücke mitgebracht. Die Fotos hat  mein Mann – quasi als Gastbeitrag – gemacht und eingefügt.

Fast jeden Tag gibt es in Maastricht, ein wunderschöne Stadt in Holland knapp hinter der Grenze, einen Wochenmarkt. Und am Freitag gibt es da ein paar sehr gute Stoffstände, wie ich finde.

Dort findet man gute und günstige und auch farbige Stoffe. (So wie man sie von den deutsch-holländischen Stoffmärkten kennt.) Im Sommer jedoch gibt es mehr Farbe als im Herbst / Winter habe ich festgestellt.)

Hier ein paar Eindrücke.

Und nach dem Stoffkauf, werden natürlich noch frische Blumen, Früchte und Gemüse, die es dort auch gut und günstig gibt, und natürlich auch Käse gekauft.

Dann gibt es zur Stärkung die weltbesten Frittjes und andere holländische Spezialitäten.

Und mit frischen Kräften kann man dann noch etwas durch die sehr schöne Innenstadt bummeln. Und wenn man noch Geld hat, läuft man in Gefahr sich in den unzähligen Schuhgeschäften in ein oder zwei Paar Schule zu verlieben. Oder man genießt einen Kaffee in den zahlreichen schönen Cafés.

So ist das in Maastricht. Ich finde die Stadt toll und sie ist immer eine kleine Reise wert.

Müde, glücklich und pleite landet man dann abends wieder Zuhause.

Und wo kauft ihr so euren Stoff am liebsten?

Liebe Grüße

Karin

 

 

Stoffmarkt in Köln

Hallo,

ich wohne ja wirklich gerne in meiner Wahlheimat Köln. Aber für diese große Stadt, ist die Anzahl der Stoffläden wirklich übersichtlich. Steht, finde ich, nicht in Relation zu dem sonstigen (Über-)Angebot.

Ausserdem bin ich ja ein großer Fan von Märkten. Aus diesem Grund mache ich heute mal Werbung:

Gestern war ich mit meiner „kleinen“ Tochter auf dem Stoffmakrt hier in Köln, der glaube ich nur 1-3mal im Jahr bei uns vorbeischaut.

Hier ein Teil unsere Ausbeute:

Der Markt war wirklich toll für uns. Es gab viele verschiedene Angebote. Und vor allem hatte man Platz. Weniger Gedränge und Geschubse, mehr in Ruhe schauen können, sich gegenseitig helfen beim Suchen und Spontanaustausch mit Fremden („Passen die Stoffe zusammen?“, „Oh da hab ich was ähnliches eben dahinten gesehen“)

Im Mediapark war ein großzügiges Angebot an Stoff in vielen Preisklassen aufgebaut und auch Zubehör gab es reichlich.

Hier findet ihr weitere Termine. Beim nächsten sind wir wieder dabei!

Wenn ihr Ideen habt, wo man in und um Köln gut und auch mal günstig Stoffe kaufen kann, freue ich mich über eure Ideen.

LG

Karin