Goldstream Carban Jacke für den Mann

Nach einigen kleine und einer großen Nähetappe ist die Winterjacke für meinen Mann auch endlich fertig geworden.  Beim Nähen für andere bin ich irgendwie immer viel aufgeregter und pingeliger. Deshalb geht es weniger gut von der Hand und dauert viel länger.

Aber der Winter zeigte sich von seiner kalten Seite und es gab keinen Aufschub mehr.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Schnitt ist Goldstream Peacoat von Thread Theorie. Eine klassische Carbanjacke mit modernen Elementen. Genäht habe ich Variante 1, jedoch die Schulterklappen weggelassen. Der Schnitt ist gut erklärtauch auch in englisch gut verständlich und sparsam aber sinnvoll bebildert. Alle Teile  passten super zusammen, Änderungen waren nicht nötig. Das Nähen war eigentlich keine Schwierigkeit.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Stoff ist ein Woll/ Kaschmirgemisch vom roten Faden. Das Futter hat mein Mann sich in Utrecht ausgesucht und ich hab schwer den Verdacht es ist ein Seidengemisch. Das Vernähen war recht einfach, es verzog nicht nichts und es fühlt sich unglaublich weich an, das Hineingleiten in die Jacke ist ein Traum. Ich bin etwas neidisch.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

An die Innentsche habe ich auch gedacht.

Die Knöpfe sind von Plissee Becker in Köln.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mein Mann ist begeistert und trägt die Jacke täglich. Sie ist warm genug für kalten Tagen und man schwitzt trotzdem nicht darin in der Bahn. Die Stoffkombie scheinen also recht atmungsaktiv zu sein. Als wir die Fotos gemacht haben, gabs Minusgrade, deshalb die dünne Daunenjacke drunter.

Und falls ihr euch fragt, warum es die Jacke nicht erst zu Weihnachten gab: Es war ein Geburtstagsgeschenk. Den Gutschein dazu gabe es schon im Januar.

Ich wünsche euch einen schönen dritten Advent.

Pablo jetzt auch bei uns

Monika hat mich gefragt, ob ich ihren neuen Schnitt, den sie zusammen mit Schnittreif entwickelt hat, ausprobieren und probenähen möchte. Pablo ist ein Männershirt mit halsfernem Ausschnitt. Eigentlich gar nicht der Stil von meinem Mann. Da er aber schon großer Fan vor Monikas John ist, war er hellauf begeistert. Also davon ein neues Shirt auszuprobieren. Ich durfe probenähen, er probetragen, das nennt man Arbeitsteilung.

Das Probeshirt nähte ich aus grünem Polostoff vom Tauschtisch beim Stuttgarter Bloggertreffen. Obwohl es gar nicht seine Farbe ist, zog er das Shirt nicht mehr aus. Genau das richtige, wenn es noch nicht so superwarm ist, war sein Argument. So sagt der, der sonst sogar im Winter hier im T-Shirt rumläuft. OK, so mußten noch mehr Pablos her.

IMG_3073

Eins aus Streifen Viscose Jersey aus Paris. Für das Bündchen nimmt man besser Baumwolljersey, das Bündchen labbert mir etwas sehr, obwohl ich wie Bolle gezogen habe. Den Herrn störts nicht.

IMG_2953

IMG_2950

Und noch eins aus blauem Baumwolljersey.

IMG_2965

IMG_2964

IMG_2966

Die drei werden hier abwechsend getragen, weil der Ausschnitt halsfern ist, so hab ich mir erklären lassen, ist es nicht so warm und sehr bequem. Ok. Ich finde es sieht gut aus. Also wenn die beiden noch eine Hose entwerfen und ein Hemd, wird das bestimmt hier auch große Begeisterung wachrufen. Dann  ist der Mann komplett in Kollektion Monikate/Schnittreif gekleidet. „Gerne“, läßt er ausrichten.

Shirt Föhr mit Rollkragen und John Männerpants

Heute wurde hier nur für den Mann genäht und bevor sie Sachen an den Mann verschwinden und im Dauereinsatz sind, werde sie schnell fotografiert und verbloggt.

IMG_1668Ein Föhr Shirt von Schnittreif mit Rollkragen. Letztes Jahr wurden hier mehrere von der Sorte genäht (geringelte und Trekkie Style).  Die wurden so viel getrage, dass mal Neue hermußten. Man könnte sagen, wie langweilig, schon wieder in Föhr. Aber der Schnitt ist klasse, sitzt gut, ist gut zu nähen, dem Mann im Haus gefällts. Deshalb gibt es keinen Grund nach neuen Schnitten zu suchen, die dann doch alle sehr ähnlich aussehen. Die Schulterpasse gefällt mir, die läßt Variationen zu, ohne direkt so verspielt zu wirken.

IMG_1675Den Rollkragen gibts als freebook hier. Der Stoff ist aus dem Stoffkontor, ein echt toller schwarz-grau gestreifter Baumwolljersey, da machte das Vernähen schon Spaß, tragen werde ich ihn ja eher nicht.

IMG_1670

Und dazu habe ich in letzer Zeit einige John-Varitationen genäht. Ein tolles Ebook von Monika Frau HerrMann quasi persönlich. Ich durfte bei der AnNäherung zwei Nähnerds dabei zuhören, wie begeistert ihre Männer von dem Schnitt sind. Der Mann im Haus fand die Idee ganz wunderbar.  Und auch er ist absolut begeisert von der Passform, auch beim Sport.  Seitdem durchstöbert er meinen Jersey-Vorrat und auch die Reste nach potentiellen Stoffen, sehr lustig.

Diese zwei Exemplare sind heute dazu gekommen.

IMG_1677Eine bunte aus Baumwoll-Viscose Jersey und eine schwarze aus ganz flutschigen Viscose Jersey.

Die Beine habe ich etwas begradigt und die Variation ohne Seitennaht genäht. Da ich (noch?) keine Coverlock habe, wurden die Beinsäume mit einen dehnbaren Zickzackstich versäubert. Dabei habe ich dieses Nähgarn verwendet, ein leicht dehnbares Garn. Der Tipp kam von Frau Lotterfix. Ein sehr guter Tipp! Die Gute schickte mir sogar ein Röllchen mit dem Garn um es auszuprobieren. Das Nähgarn kann ich echt empfehlen.

Bei der schwarzen hat die Nähmaschine den Stoff gefressen beim Zickzacknähen. Da hab ich an den Beinen einfach nen Rollsaum mit der verlock genäht als Abschluß, eher aus der Not heraus, aber dem Mann gefällts.

Die Bündchen sind auch jeweils aus Jersey, mit 3cm breiten Gummiband direkt darin eingenäht.

Also zwei Serienschnitte, ganz klar wird es davon noch viele hier im Haus geben.

Diese Männeroutfit wandert noch zum Februar HerrMann.

Männer Hoodie

Weil mein Mann mein Hobby, das Nähen, so tatkräftig unterstützt, indem er mit mir geduldig neue Stoffe einkauft,  mit ehrliche Rückmeldungen über Schnitt und neue Kleidungsstücke gibt, die Fotos für den Blog macht, wann immer er da ist und  als Admin den Blog auch gut im Auge hat, wird er hin und wieder auch von mir benäht.

Für diesen Winter hat er sich einen Hoodie gewünscht und sich den Schnitt Mister Comet (was für ein Name) ausgesucht.

IMG_1222

IMG_1230 IMG_1225IMG_1226

Der Hoody gefällt mir gut, auch wegen der andersfarbigen Einsätze. Zudem gibt es eine Variante mit Kapuze und eine mit Kragen.

Auch dank der guten Erklärung habe ich ihn schnell und unkompliziert an einem Abend mit der Overlock zusammengenäht. Es mußte nichts angepasst werden. Einzige Änderung: Den Ärmelsaum hab ich nur umgenäht und auf die Bündchen verzichtet.

Und weil der Hoodie so schnell zu nähen ist, gabs direkt ’nen zweiten hinterher.

IMG_1286IMG_1284IMG_1287

Diesmal mit Schalkragen und Kordel.

IMG_1241

Und gefakete Coverlocknaht am Bündchen. Danke an Fröbelina für den Tipp.

IMG_1244

Da Monika den HerrMann jetzt monatlich startet, verpasse ich auch nichtmehr die Termine und verlinke dorthin.

das zweite Negroni in bunt

Nachdem das erste Hemd nach dem Negroni Schnitt von Colette für meinen Mann der volle Erfolg war, hab ich noch schnell eins für den Urlaub hinterhergenäht.

Er hat sich aus meinem Stoffvorrat einen etwas bunten Stoff dazu ausgesucht, der eigentlich auch ein Washidress werden sollte.

14880984231_da1feac604_o

Naja. Eigentlich fand ich die Idee lustig mal ein knallbuntes Hemd zu nähen, aber beim Nähen wurde ich dann doch immer unsicherer, ob mir der Stoff nicht etwas bunt ist.

14883696682_dd5c8b242a_o14697426318_561acb54e0_oWir drei Frauen sind weiterhin skeptisch. Der Mann liebt es. Was will man mehr.

Der Stoff ist von hier und hat eine tolle Qualität, lies sich gut nähen und läßt sich gut tragen. Und die Anleitung von Colette und den Sitz des Hemdes kann ich weiterhin sehr empfehlen. Deshalb verlinke ich es auch zu „Alles für den Mann

Was hab ich geändert: Den Krangen habe ich verkleinert, Die Ärmel kürzer und enger genäht und statt richtiger Knöpfe habe ich Kam Snaps genommen. Die passen meiner Meinung nach besser zum Stoff.

Was meint ihr ist das Hemd zu bunt?

Herrenhemd Negromi

Auf der Suche nach einem Hemden-Schnitt für den Mann, ist mir der Negroni Schnitt von Colette empfohlen worden. Zu Recht, der Schnitt ist wunderbar, sitzt gut und die bebilderte englische Anleitung ist sehr ausführlich und gut zu verstehen. Nur die Ärmel habe ich schmaler geschnitten und kürzer genäht.

IMG_0772

IMG_0769IMG_0768IMG_0770

Eigentlich sollte dieses Hemd nur ein Probehemd werden, aber mein Mann meinte: „Klar ziehe ich das an. Gestreifte und karierte Hemden kann ich mir auch kaufen.“ Beim selbstgeschneiderten sollte der Stoff schon etwas aussergewöhnlich sein.

Den Praxistest hat das Hemd gestern bestanden, indem es von unserem Freund und wunderbaren Autor Volker Kutscher seine Zustimmung bekommen. Volker schreibt nicht nur herrliche Krimis sondern mag auch ausgefallen Hemden.

Deshalb reihen wir uns beim Sommer HerrMann in die Negroni Reihe ein.

Föhr Männershirt geringelt

Zwei Föhr Männershirts habe ich noch genäht. Die ersten fünf werden viel getragen, deshalb gab es noch ein paar Varianten in geringelt mit Stoff von Stoff unf Stil.

IMG_0243 KopieIMG_0244IMG_0246IMG_0248

Den Winter HerrMann haben wir knapp verpasst, deshalb hier nochmal ein Foto von der Kulturtsche Alfred nach dem Freebook von Fröbelina für den Frühlings HerrMann. Denn Kulturtaschen braucht man ja das ganze Jahr über 😉

IMG_0077 Kopie

IMG_0076

Auch schon hier, hier und hier in klein vorgestellt.

Zeeland aus Softshell

Wir reihen uns ein in die Zeeland Kollektion beim FrühlingsHerrMann.

Eine Sweatjacke nach dem Schnitt hatte ich meinem Mann schon genäht. Als er einen Softshell-Stoff, der innen Fleece hatte bei Alfatex entdeckte, wer er direkt Feuer und Flamme.  Deshalb gabs die Jacke zum Geburtstag. Der Stoff ist aussen dunkelblauer Softshell, der etwas glänzt, aber nicht so stark wie auf dem Foto und innen kräftig  aber nicht grell roter Fleece. Auf Wunsch des Trägers ohne Taschen.

IMG_0233

IMG_0235IMG_0234

Fast alle Nähte habe ich mit der overlook zusammengenäht.

IMG_0240Die Kaputze habe ich nicht doppelt genäht, weil ja Fleece innen sein sollte. Nur am Rand einfach umgenäht.

Der Softshellstoff war einfach zu nähen, doch beim Auftrennen mußte man höllisch aufpassen, da man sich sehr schnell Löcher in den Stoff schneiden konnte. Ist glücklicherweise nur einmal passiert. Die Jacke ist ideal für den Übergang. Nicht so dick und innen doch superweich. Ob der Softshell wasserfest ist, konnten wir noch nicht ausprobieren. Demnächst dann…vielleicht.

Männerjacke Zeeland

Hallo zusammen,

heute gibt es nochmal was für den Mann im Haus. Das Schnittmuster Zeeland von Anja Müssing. Ihre Schnitte finde ich wirklich klasse, muss ich an dieser Stelle mal sagen.

IMG_2086IMG_2083IMG_2092

Stoff und Reissverschluss sind von unserem Besuch bei Stoff und Stil. Dort gibt es nicht nur tolle Stoff, sondern auch unschlagbar günstige und gute Reißverschlüsse – nein ich bekomme keine Provision. 🙂

IMG_2088IMG_2089

Die Zusammenstellung war Richards Idee:  dunkelblauer Stoff (ein sehr schönes blau, was man auf den Fotos nicht sieht),  Reißverschluss und Kragen-Innenbeleg  und Nähte an den Taschen sind rot. Ich war ehrlich gesagt etwas skeptisch, finde der Ergebnis aber wirklich richtig klasse. Damit hat die Jacke das bestimmte Etwas. Einfache komplett dunkelblaue Sweatjacken kann man ja auch kaufen 😉

So und ab damit zum Creadienstag und zu Alles für den Mann.

Liebe Grüße

Karin

 

Föhr Männershirt

Hallo,

heute zeige ich euch mal,was sich in letzter Zeit für den Mann in unserem Haushalt genäht habe. Denn, wer drei Frauen beim Nähen immer wieder sehr nett unterstützt, den Blog bestens administriert und 42km am Stück laufen kann, hat auch ein paar nette Shirts verdient. 🙂

Schnittmuster für den Mann gibt es ja nicht so viele. Bei Farbenmix haben wir Föhr gefunden. Das erste Shirt, das ich genäht habe,  war uni blau. Als die Passform als sehr gut beurteilt wurde, habe ich es in verschiedenen, natürliche vom Herren selbst auf dem Markt in Maastricht ausgesuchten, Stoffen und Farben genäht.

 

Der Schnitt ist wirklich klasse Mit der Overlock brauchte ich keine Stunde um ein Shirt zuzuschneiden und zu nähen. Also, wenn ihr euren Lieben auch mal einkleiden wollt, kann ich den Schnitt nur empfehlen.

So und jetzt ab damit zum Creadienstag und zu Meertje.

Zudem habe ich bei Fröbelina noch die Linksammlung Alles für den Mann gefunden.  Da geht’s natürlich auch hin.

Ganz liebe Grüße auch an eure Männer 😉

Karin