Kölle Alaaf – Kostüme selber nähen erweitert die Vorfreude

Endlich konnte ich dieses Jahr mal wieder Karneval feiern. Keiner war krank, keiner musste gehütet werden, keiner musste zur Arbeit.

Zur Bollywood Party bin ich als Tiger gegangen. Das Stoffchen hatte ich von Nina geerbt, mit dem Plan eine Kostüm daraus zu nähen. Für eine Stofflieferung aus Indien reicht die Zeit leider nicht.

Der Schnitt ist Amelie von Pattydoo. Der geht immer.

Und hier auf der Party mit Tiger an der Wand. Das Muster passt. An dem Abend habe ich noch mehrere Tiger und Kühe kennengelernt, Animalprint verbindet.

Samstag zur Party  im Lappenclown Mini mit Pattycoat und  passender Tasche. Alle drei Teile Eigenkreationen.

Und mit Chrissy, neben der ich mir etwas unterdessed vorkam.

Und heute noch beim Strassenkarneval, der Rock ist auch draußen sehr gut einsetzbar.

Ausserdem habe ich in diesem Jahr zwei Narrenkappen genäht. Die gehen echt flott und machen Laune beim Nähen und tragen.

Eine für mich und eine für den Mann.

Mein Schwiegervater hat sich fürs nächste Jahr schon angemeldet, er möchte auch eine. Soll er bekommen, Stoffrest habe ich ja genug.

Weil mich einige darauf ansprachen, habe ich überlegt demnächst mal eine Anleitung  für die Kappen zu schreiben. Ich hatte zwar eine Vorlage aus dem Netz, aber die finde ich nichtmehr und ich hab sie auch verändert.

Und jetzt schone ich meine müde Knochen,  lass den Karneval auf dem Sofa ausklingen und mache schonmal Pläne für 2019.

rotes Kostüm

Hallo ihr Lieben,

vom Kostüm Sew Along angesteckt, hatte ich die Idee mir noch ein Kostüm zu nähen. Ich wollte einen roten Rock, der zu meinem Blazer vom KSA passt und dazu einen passenden Blazer, der jedoch einfacher zu nähen ist als mein letzter und auch nicht ganz so schick aussieht und zudem noch gut kombinierbar ist mit vielen anderen Teilen von mir.

Ich probierte ein paar Rockschnitte aus und bastelte mir dann aus allem das beste zusammen. Hier das Ergebnis (Fotos von Sonntag, mein Fotograf möchte ab und zu Licht):

IMG_2006

IMG_2013

Wohin schaut sie dann da am Himmel? Ich werde immer ganz wehmütig, wenn die Vögel uns verlassen, weil es ihnen zu kalt ist. Dann möchte ich auch hier weg und in wärmere Gefilde.

IMG_2000

Aber wieder zurück zum Kostüm:

IMG_2012

IMG_2014

Der Rock hat eine  A-Form und die Taschen von Amy (leider sind meine Amys alle missraten, Amy ist leider nicht mein Schnitt. Steht mir nicht…aber die Taschen finde ich toll, deshalb habe ich sie übernommen.) Elsa gab den Tipp bei einem Rock aus  Baumwollcordsamt die Belege und die Taschen aus dünnerem Stoff zu nähen. Gute Idee, habe ich übernommen. Sind sie nicht toll geworden? Und ich habe zum ersten Mal Paspelband verarbeitet. Oh, das gefällt mir.

Die Jacke ist die Wardrobe Basic aus der Ottobre 5/13. Der Schnitt ist gewöhnungsbedürftig, weil der Kragen so seltsam hochsteht. Werde mal schauen, wie es sich so tragen läßt. Nähen lies sich das Teil super. Besonders schick finde ich die Zierfalten auf der rechten Stoffseite. Die Oberarme finde ich nicht so perfekt, etwas weit und faltig, aber weiss nicht wie ich sie ändern kann. Können also so bleiben.

Der Stoff ist Baumwollcordsamt von Alfatax.

Und hier geht zum von Lucy moderierten MMM,  wo es heute viele bunte Kleidungsstücke gegen zu bestauen gibt, die garantiert gegen den Herbstblues helfen und ein Lächeln in unser Gesicht zaubern.

Liebe Grüße

Karin