Sommerkleid Jill mit meiner zweiten Cardigan Julia

Heute zeige ich euch mein neustes „Anlasskleid“. Mit Bildern vom Wochenende.

IMG_0765

Eine kleine private Feier letzte Woche habe ich zum Anlass genommen dieses Kleid endlich fertig zu nähen. Es ist die Sommervarianten von meinem Weihnachts- und Sylversterkleid Jill von Tosca Minni.IMG_0766

Ganz ohne Änderungen scheint diese Kleid wie für mich gemacht. Diesmal jedoch,weil der Stoff  ein ganz  einfacher und  kein bisschen dehnbarer Baumwollstoff  von hier ist, mit nahtverdecktem Reißverschluss hinten.  Ärmeln und Ausschnitt mit einem selbstgemachten Schrägband versehen. Ich sag euch, Schrägbänder machen süchtig. Gefüttert habe ich das Kleid nicht, ich trage es lieber mit meinem Unterkleid.

IMG_0760

Meine neue Julia Cardigan, dessen Probeexemplar ich letzte Woche schon gezeigt habe, passt durch Zufall farblich genau dazu. Diesen wunderbaren Viscosejersey habe ich auch von Fashion for designers. Den halbrunden Kragen hab ich diesmal doppelt genommen, weil ich nicht das passende Overlockgarn hatte zum Umsäumen. Das geht auch gut, jedoch ist die Jacke dadurch etwas dicker, also eher praktischer für kältere Tage.

Aber ich liebe diesen Schnitt wirklich sehr. Er passt zu fast allem was ich trage und ich mag die Jacke nichtmehr missen. Die Cardigan wird’s noch in ein paar  anderen Farben  geben bis zum Winter, bestimmt.

IMG_0761

Und weil mein Töchterlein heute Zirkus Premiere hat, habe ich auch heute Abend wieder einen Anlass diese wunderbare Kleid anzuziehen. Für den Alltag ist es mir gerade nämlich noch etwas zu auffällig.

Und jetzt geht’s zum MeMademittwoch, und weiterenr sommerlicher Kleidung,  moderiert heute von Meike mit einem wunderbar sommerlichen Rock.

WKSA 13 Finale Karin

Hallo,

heute gibt’s das große Finale vom Weihnachtskleid Sew Along.

Erstmal ein herzliches Dankeschön an Katherina für die Moderation und an euch alle für eure Kommentare und Tipps.

Ja, ich bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis. Zweimal habe ich das Kleid Jill genäht.

Einmal als“Glitzer-Fummel für Heilig Abend“

IMG_2378

Bin mir nur noch nicht sicher, ob ich die Sternenstrumpfhose oder die rote Strumpfhose anziehe. Mal sehen wie meine Stimmung ist. Hier mit dem Bolero.

IMG_2409

Und da die anderen Weihnachtstage bei uns sehr lümmelig und gemütlich verlaufen und man keine schicke Kleidung braucht, ist das zweite Kleid mein Silvesterkleid. Das gefällt mir noch besser als das erste. Gestern habe ich es schon zu unserem Jahrestag getragen. Geht auch mit Stiefel. Wie sinnig und auch bequem der Bolero ist habe ich gestern Abend schon merken können.

IMG_2428

Jill werde ich auf jeden Fall nochmal nähen, weil es so unkompliziert zu nähen ist  – wenn man nicht gerade Paiettenstoff nimmt – und gut sitzt. Vielleicht als nächstes in Jeans für den Alltag.

Aber besonders stolz bin ich auf das Kleid von Sophia, das sie mit Hilfe der tollen Bilder Anleitung von Farbenmix ganz alleine genäht hat. Ich durfte auch nur was sagen, wenn ich ausdrücklich gefragt wurde und durfte keine Beurteilung darüber angeben, ob ich die Nähte ok finde, denn das alleine entscheidet die Näherin. 😉 Ja es ist schon lustig und zum Teil auch feurig, wenn Mutter und Tochter nähen 🙂

Hier ein Bild von uns beiden.

IMG_2399

Jetzt wünsche ich euch eine wunderschöne Weihnachtszeit, die genauso sein soll, wie ihr sie gerne hättet und feiern möchtet.

Wir sehen uns wieder beim MMM am 1.1.2014.

Karin

Bei Allures und Couture könnt ihr bis morgen noch  für das Nähnerdwort des Jahres 2013 abstimmen. Eine wirklich tolle Idee, finde ich. Also los.

WKSA 4

Hallo und schon wieder ist Sonntag, die Zeit fliegt nur so.

Heute steht auf dem Plan: 8.12.2013 WKSA Teil 4:
Uahh, es passt nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin megastolz! / Soll ich hier noch eine Borte aufnähen, was meint ihr? / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder?

Ich gruppiere mich zu letzten Aussage: Das sieht doch schon ganz schön gut aus.

Letzte Woche Sonntag waren wir auf dem Weihnachtsmarkt und weil verkaufsoffener Sonntag in Köln City war, sind wir mit 3 Glühwein intus auch direkt ins Stoffgeschäft gefahren. Ich brauchte ja neuen Stoff für meine neuen Pläne: mein neues Weihnachtskleid Jill.

Ui, war das ein Fest. Mit genügend Alkohol im Blut hat man auch beim Stofkauf keine Hemmungen mehr. Und so hab ich nicht nur schwarzen und Paillettenstoff gekauft für Weihnachten. (Wenn mir das jemand vor einem Jahr gesagt hätte: ich und Pailetten)

IMG_2311

Und dann auch noch schönen Stoff für Sylvester, schwarz, (nicht grau wie auf dem Foto) leicht stretchig mit Glitzerstreifen durchzogen (wie gesagt, wenn mir das jemand vor einem Jahr gesagt hätte, ich und Glitzer…)

IMG_2314

Und auch noch diesen Stoff, weil er sooo schön ist.

IMG_2312

Mit dem Sylvesterkleid hab ich als erstes angefangen, weil ich doch etwas Respekt vor den Pailletten habe. Der Sylvesterstoff machte verarbeitungstechnisch nicht so viel Mühe.

Und hier ist es mein Sylvester-Jill. Da der Stoff gut nachgibt, brauchte ich keinen Reissverschluss. Das Kleid sitzt wie angegossen. Das wird zu Folge haben, dass ich an Weihnachten nicht ganz so viel essen kann oder doppelt soviel joggen muss. Kann ich mir ja aussuchen. 🙂

IMG_2305IMG_2307

Nachdem ich den Saum ganz faul mit einer Zwillingsnadel abgesteppt hatte, stand das Kleid unten etwas ab und bekam den „Petticoateffekt“. Wie ich in einem sehr schönen Blogbeitrag  von  Meike diese Woche gelernt habe, lassen solche Rockformen die Taillie schmaler erscheinen, was ich mir glatt gefallen lasse. Aber den nächsten Kleidersaum  machen ich dann wohl mit dem Blindsaumstich …

So und nun ran an den Paillettenstoff. Es beruhigt mich sehr zu wissen, falls das Weihnachtskleid daneben geht, ziehe ich halt mein Sylvesterkleid schon zu Weihnachten an. 🙂

Sophia war auch fleißig diese Woche, mal sehen ob sie gleich noch was davon zeigt. Hier klick!

So nun huschen wir mal bei den anderen fleißigen Näherinnen beim WKSA vorbei und schauen, wie weit deren Weihnachtskleider schon sind.

Ich wünsche euch einen schöne zweiten Advent.

Karin