Belcarra sew along

Im Mai begegnete mir immer wieder der Schnitt Belcarra von der kanadischen Designerin Tasia, die sich hinter dem label Sewaholic verbirgt.

Auf der Suche nach schönen Oberteilschnitten für Webware, die nicht zu sehr nach Blüschen aussehen und trotzdem etwas feiner als Jerseyshirts wirken, war ich von dem einfachen und sehr schönen Schnitt sehr angetan und er landete auf meiner Wunschliste.

Der Hinweis auf das momentane Sonderangebot des Schnitts in pdf  Format und der dazugehörige Sew alongs, liess mich Sonntag auf die „Kaufen“ Taste drücken. Wie schnell das doch immer wieder geht.

IMG_0729

Flux war auch die Bluse genäht, aus herrlich weich fließender Baumwolle von hier, und ich bin total begeistert. Die Bluse ist nicht nur sehr bequem, was mir immer sehr wichtig ist, sondern , sie ist auch das, was ich suche: ne Bluse, die ich gut zu Hosen tragen kann,  die etwas feiner ist (für meiner Verhältnisse) und nicht zu sehr nach Blüschen aussieht.,

Beim Sew Along erklärt zudem Tasia jeden einzelnen Nähschritt dieser Bluse mit Fotos, wunderbar. Ich habe die aufgesetzte Tasche weggelassen und den Ausschnitt nur mit selbstgemachten Schrägband (meine neue große Liebe) versäubert. Laut Maße sollte ich die Größe 14 haben. Die war jedoch viel zu groß und ich hab nochmal großzügig verkleinert und sie ist immer noch recht großzügig geschnitten. Die nächste Bluse werde ich mindestens in Größe 12 nähen.

Bin auf dem besten Weg seaholic-Fan zu werden. Der nächste Schnitt liegt, dank superschneller Lieferung von urban cut, schon hier.

Ich wünsche euch ein tolles, langes, sonniges Wochenende:

3 Gedanken zu „Belcarra sew along“

  1. Ist ja witzig, ich habe gerade Cambie hier liegen 🙂 Die haben aber auch tolle Sachen! Deine Bluse ist ein tolles Beispiel dafür, die ist superschön geworden 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

Kommentar verfassen