WKSA 3 Sophia

Hallo,

heute bin ich wieder beim Weihnachtskleid Sew Along dabei mit meinem Kleid Nadya.

Bei mir kann man sagen: Jetzt aber los, erste Nähte sind gemacht!  / Endlich hab ich angefangen .

Ich hab schon die Schulternähte zusammengenäht. Mit dem Schlitz hinten bin ich auch schon fertig. Einiges musste ich aber auch wieder auftrennen. Gerade bin ich bei den Ärmeln.

Hier meine Fotos:

IMG_2165

IMG_2096

 

Alle anderen WKSA findet ihr hier. Und hier das Kleid meiner Mutter.

Liebe Grüße

Sophia

WKSA 3: Das Kleid hat mich gefunden

Hallo liebe Mitnäherinnen,

heute ist beim Weihnachtskleid Sew Along  Teil drei das Motto:

Jetzt aber los, erste Nähte sind gemacht!  / Endlich hab ich angefangen / Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden / Ich bin ein Streber und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid

Mein Motto ist: Mein Kleid hat mich gefunden, was gleichzusetzen ist mit: Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden

Mein Start hier beim WKSA war etwas holprig. Erst habe ich den Schnitt zu klein ausgedruckt, glücklicherweise früh genug gemerkt, dann hab ich ihn erneut ausgeschnitten und beim Zuschneiden des Probekleides gemerkt, dass ich zu wenig Stoff für eine Langarm-Variante habe.  Das Probekleid mit Kurzarm zugeschnitten, aber irgendwie konnte ich mich nicht aufraffen es zu nähen.

Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass von mir geplante Kleid ist nicht chic genug für den Anlass. Bzw. ich wollte gerne wieder etwas chices, wie im letzten Jahr, obwohl wir ja ganz gemütlich zu viert Zuhause feiern.

Ich ertappte mich immer wieder beim Blinzeln auf andere Kleider. Kleider im Etuistil, deren vordere Mitte farbig abgesetzt ist. Hier bei Sinje wurde ich schwach und sogar in den C&A Katalog habe ich geschielt.

Quelle cunda

Also bin ich natürlich ganz unverbindlich nochmal auf meine Dawanda-Wunschliste gegangen und habe dort gesehen, dass das  Etuikleis Jill von Toscanaminni im Angebot war. Das war ein Zeichen des Himmels. 🙂

Schnitt bestellt, ausgedruckt, schwarzen Stoff im Schrank gefunden, zugeschnitten, zusammengenäht (das ging wirklich alles ganz, ganz fix) und

IMG_2244

Ich würde sagen, das Kleid hat mich gefunden. Das ist mein Schnitt!!

IMG_2245

IMG_2247

Es sitz wie angegossen und ich fühle mich sooo wohl. Leider kann man das auf Fotos bei schwarzen Kleider nie so gut erkennen.

Das Probekleid werde ich auf jeden Fall zu Ende nähen. Ein paar  klitzekleine Nähte und Stellen werde ich noch etwas enger nähen. Für Weihnachten suche ich am Montag in Ruhe Stoff für die noch chicere Version des Schnitts. Und wenn ich nichts finde, dann hab ich ja schon ein Kleid. Sicher ist: Das wird nicht mein letztes Jill sein!!

Natürlich nähe ich das geplante Hawthorn irgendwann zu Ende, irgendwann….

So und jetzt bin ich gespannt auf eure Kleider und eure Geschichten, hier beim Weihnachtskleid-Sew-Along moderiert von Katherina.

Meine Tochter Sophia ist heute auch mit ihrem Weihnachtskleid  wieder dabei.

Liebe Grüße

Karin

noch ein Vlieland Maxi Dots

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche habe ich hier mein Vlieland Maxi Dots vorgestellt. Erst hatte ich echt Probleme den Stoff anzuschneiden, weil er so teuer war. Aber als das Eis einmal gebrochen war, war ich nicht mehr zu bremsen. Jetzt weiss  ich den Stoff auf jeden Fall, zu schätzen. Er ist nicht nur super zu verarbeiten, er trägt sich auch wirklich toll.

Deshalb habe ich weiter gnadenlos drauflos geschnitten und genäht. Schon mehrmals habe ich diesen Stoff mit buntem Jersey kombiniert gesehen und fand es toll. Deshalb habe ich das auch mal ausprobiert. Orange fand ich genau richtig und hatte ich noch in meinem Schrank vom Stoffmarkt vorrätig.

Das Ergebnis:

IMG_2199IMG_2202

 

Nochmal ein Vlieland Maxi Dots mit orangen Steifen.

Und die Reste von den Maxi Dots habe ich auch noch verarbeitet, zeige ich demnächst. Da schmeisse ich keinen Quadratzentimeter  von weg. 😉

So und nun ab damit zum RUMS, wo sich die Mädels schon seit Mitternacht mit ihren tollen Dingen tummeln.

Ich wünsche euch einen tollen Tag

Karin

Strickkleid Laurel in blau

Hallo,

im Moment friere ich sehr, deshalb  kommen bei mir, neben dem Weihnachtskleid,  eher warme Dinge unter der Nähmaschien. Strickkleider sind genau richtig, schnell genäht, kuschelig weich, passen zu jedem Anlass. Da mir Schnitt und Stoff so gefallen, habe ich nochmal ein Laurel von Colette Patters genäht, wieder mit Strickstoff von Alfatex, diesmal in einem kräftigen königsblau. Mein grünes findet ihr hier. Diesmal habe ich das Kleid  etwas enger genäht, ohne Nahtzugabe, und den  Ausschnitt verkleinert, dann ist es wärmer 🙂

Ich habe bei Alfatex gesehen, den Stoff gibt es noch in schwarz, braun, rot, …. also ich könnte noch ne ganze Kollektion nähen 😉

IMG_2191IMG_2192

So und nun ab damit zum MMM, heute moderiert von Meike, die sich im „Lemmingkleid der Saison“ in einer sehr schönen blauen Variante zeigt.

Euch einen schöne Tag.

Liebe Grüße

Karin

WKSA 2 Karin

Hallo Ihr fleißigen Mitnäherinnen,

heute steht folgendes auf dem Plan:

24.11.2013 WKSA Teil 2:
Jetzt nähe ich doch lieber was die anderen alle nähen / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Taddaa, zugeschnitten! / Der Stoff reicht nicht, Hilfe!

Bei mir lautet das Motto eher: Ich trag doch besser ne Jeans an Weihnachten;-)

Nee nicht wirklich, aber es war etwas frustig. Ganz motiviert wollte ich dieser Woche wenigsten den Schnitt von Hawthorn kopieren. – Dass es dieses Kleid wird und nicht Concerto aus der Ottobre, habe ich letzten Sonntag nach euren netten Kommentaren sehr schnell entschieden. – Habe also mit Tee und Hilfe meines Mannes die gefühlten 10.000 Seiten vom Schnittmuster zusammengeklebt (hier der Teil, der auf den Tisch passte)

IMG_2186

Fang an auszuschneiden und denke „Miß doch besser mal das Probe-Quadrat nach, wir haben ja nen neuen Drucker“ Gut, dass ich es gemacht habe, schlecht, dass ich nicht früher dran gedachte habe. Das Probequatrat zeige nicht 4 Inch sondern 3,8. Das ist mir bei so einem Kleid zu riskant, einfach die Nahtzugabe etwas großzügiger zu berechnen.

IMG_2188

Also jetzt darf ich alles nochmal ausdrucken, zusammenkleben und ausschneiden. Aber vorher lesen wir die Bedienungsanleitung des neuen Buntdruckers. Ja, ja die Tücken des Alltags. Aber ich bin ganz relaxt, Weihnachten ist noch weit hin. Bin eh noch nicht in Stimmung.

Und nun aber damit zu den anderen Mädels von Weihnachtskleid-Sew-Along, die bestimmt schon viel weiter sind. Meine Tochter Sopia ist mir auf jeden Fall um Jahre im Voraus.

Ich wünsche euch einen schöne Sonntag

Karin

Maxi Dots Vlieland

Hallo ihr Lieben,

ich habe was aus Maxi Dots genäht. Dieser Stoff hat mich echte Nerven gekostet. Nie mehr wieder kaufe ich mir so teuren Stoff.  Nein, er ist toll, sieht super aus, tolle Qualität. Aber weil er so teuer war (normalerweise kaufe ich nicht so teuren Stoff) hab ich mich gar nicht getraut ihn anzuschneiden, habe monatelang überlegt, welches Teil ich daraus nähe. Und dann habe ich festgestellt, zu dunkel für den Sommer, aber auch zu dünn für den Winter, ach es war schlimm. 😉

Wenn ich mich nicht einfach getraut hatte, wäre der Stoff im Schrank versauert und dazu ist er nun wirklich zu schön und zu teuer. 🙂

 

IMG_2175IMG_2176Ein Vlieland (mein absoluter Lieblingsschnitt schon viele Male vernäht, klick, klick auch von Sophia) ist es geworden. Passt auch gut über Jeans. Strumpfhose, auch Thermo, sind  mir morgens auf dem Fahrrad gerade zu kalt.

Ein zweites Vlieland Maxi Dots ist in Planung (hatte natürlich direkt 2,5m bestellt ich Heldin). Mit orange gemischt. Werde ich demnächst vorstellen.

So und nun ab damit zum RUMS. Kommentieren werde ich heute nicht, muss soooo lange arbeiten, es ist Herbst… Hochsaison.

Euch einen schöne Tag.

Liebe Grüße

Karin

 

Boo mit Wasserfall die zweite

Hallo,

seitdem ich wieder viel mehr nähe, trage ich auch viel mehr Röcke und Kleider. Aber seitdem es so kalt ist, bevorzuge ich morgens meine Jeans, weil sie bei 2Grad auf dem Fahrrad einfach wärmer ist.

Deshalb freue ich mich auch über das Missgeschick, das mir mit meiner vieren Boo geschehen ist: der Saum hat sich  immer wieder gewellt. Hab die Fadenspannung verstellt und alles Möglich gemacht, aber es blieb gleich. Wisst ihr woran das liegen kann? Vollmandphase? Aus diesem Grund wurde das Teil immer kürzer. Jetzt trage ich es  einfach als Longshirt auf ner Jeans. Finde ich super. Und wenn es wieder wärmer wird kann ich es als Mini tragen 🙂

Die anderen drei Boos, die ich schon habe findet ihr hier: klick, klick, klick. Da mein Herbst- und Wintermotto in diesem Jahr „mehr Farbe“ ist, fand ich den Stoff (aus einen kleinen Laden in Lübeck, weiss leider nichtmehr genau wo) sehr passend dazu! Es ist mittelschwerer Baumwoll-Viscose-Jersey.

IMG_1986

Noch kurz möchte ich damit angeben, dass es mir endlich gelungen ist, die Streifen an Körper und Armen gleich laufen zu lassen. Genießt es, wer weiss, wann es wieder dazu kommt 😉

 

IMG_1985So und jetzt gehts zum MMM, heute moderiert von Talentfreischön. Sie betont nochmal, dass es beim MM um „Inspiration und Geschichten, Ermunterung und Tipps und Lernen von anderen“ geht. Ich kann sagen: gelungen! Auch heute wieder. In das Tellerkleid, dass sie heute vorstellt habe ich mich schockverliebt. Genau so etwas suchte ich noch. Wunderschön und wandelbar. Kommt auf meine Liste.

Ich wünsche euch einen tollen Tag

Karin

 

Schnittmuster bzw. Kleidertanz

Hallo,

heute melde ich mich nochmal, weil ich euch ein Buch vorstellen möchte, dass ich lesen durfte:

Quelle Anna Hölscher

Meine großen Hobbys im Moment sind Nähen und Lesen.
Besonders freute ich mich deshalb, ein Buch lesen zu können, dass vom Nähen und dem Leben drumherum handelt.
Anna Katharina Hölscher auch bekannt über ihren blog ernten und nähen veröffentlichte 2011 ein Buch mit dem Titel „Schnittmuster“, das gerade erst wieder neu aufgelegt und überarbeitet wurde. Jetzt unter dem Titel „Kleidertanz“, der mir viel passender erscheint  Das Buch ist bis morgen hier bei Anna noch besonders günstig zu erwerben, danach zum regulären Preis.

Quelle Anna Hölscher

Das Buch beginnt mit einem tollen und echten Brief ihres Vaters an ihre Mutter. Er – als junger Soldat in Paris stationiert- beschreibt so wundervoll und kraftvoll die Frauen aus Paris, ihre besondere Mode und auch Haltung dazu, dass dieser Brief mir die ganze Zeit nicht aus dem Kopf gegangen ist. Danach erzählt uns Anna anhand ihrer dazu passenden Kleidungsstücke ihr sehr abwechslungsreiches Leben.
Mehr will ich nicht verraten, nur soviel: die Idee ein Leben zu beschreiben anhand der eigenen zum Teil selbstgenähten Kleidungsstücken finde ich sehr schön. Nicht nur weil Anna einen schönen und kurzweiligen Erzählstil hat. Es kamen mir beim Lesen immer mehr eigene Kleidungs- und Lieblingsstücke in den Sinn und die Bedeutung, die sie in unserem Leben spielten. Drücken wir doch mit Kleidung viel mehr aus als uns manchmal bewusst ist. Tragen wir doch oft in unterschiedlichen Lebensphasen sehr unterschiedliche Farben und Stile, die nicht nur die Mode der Zeit, sondern auch oft unsere Haltung ausdrücken, aber auch wie wohl wir uns gerade in unserer Haut und unserem Leben fühlen.
Ein tolles Buch, das schön zu lesen war, mich aber auch mit eigenen schöne Erinnerungen wieder in Kontakt gebracht hat.
Danke Anna!

Männerjacke Zeeland

Hallo zusammen,

heute gibt es nochmal was für den Mann im Haus. Das Schnittmuster Zeeland von Anja Müssing. Ihre Schnitte finde ich wirklich klasse, muss ich an dieser Stelle mal sagen.

IMG_2086IMG_2083IMG_2092

Stoff und Reissverschluss sind von unserem Besuch bei Stoff und Stil. Dort gibt es nicht nur tolle Stoff, sondern auch unschlagbar günstige und gute Reißverschlüsse – nein ich bekomme keine Provision. 🙂

IMG_2088IMG_2089

Die Zusammenstellung war Richards Idee:  dunkelblauer Stoff (ein sehr schönes blau, was man auf den Fotos nicht sieht),  Reißverschluss und Kragen-Innenbeleg  und Nähte an den Taschen sind rot. Ich war ehrlich gesagt etwas skeptisch, finde der Ergebnis aber wirklich richtig klasse. Damit hat die Jacke das bestimmte Etwas. Einfache komplett dunkelblaue Sweatjacken kann man ja auch kaufen 😉

So und ab damit zum Creadienstag und zu Alles für den Mann.

Liebe Grüße

Karin

 

WKSA1 Sophia

Hallo,

dies ist mein erster sew along. Das Kleid ist für mich eine Herausforderung weil es sehr kompliziert ist und es mein erstes richtiges Kleid ist. Der Stoff ist ein blauer Baumwollstoff von einem schwedischen Möbelhaus.

IMG_2075IMG_2076

 

 

 

 

Und das Schnittmuster habe ich von Farbenmix.

 

Hier gehts zu den anderen vom WKSA und meine Mutter macht auch mit.

Bis bald eure Sophia